Du möchtest eine Reise in ein Land wie aus 1001 und einer Nacht erleben? Puren Luxus und beeindruckende Kultur erleben? Dann bist du hier genau richtig in unserem Rundreise Bericht zu den Arabischen Emiraten 2019 haben wir dir alle wichtigen Informationen für deine Reise durch die VAE mit ausführlichen Hintergrundinformationen über das Land auf der arabischen Halbinsel zusammengestellt.

Dazu haben wir dir eine Zusammenfassung der besten Rundreiseanbieter im Netz erstellt.So möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die perfekte Rundreise durch die Vereinigten Emirate im Jahr 2019 für dich zu finden.

Da die Emirate eine Menge zu bieten haben, haben wir dir unter anderem eine Übersicht über beliebte Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zusammengestellt, die du auf keinen Fall verpassen solltest.

Auch auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Rundreise durch die Emirate findest du Antworten in unserem Ratgeber. Des Weiteren haben wir Tipps für dich, die du unbedingt beachten solltest, wenn du deine Rundreise durch die Emirate buchen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Emirate bieten dir eine beeindruckende Mischung aus Modernität und beeindruckender Kultur
  • Sie sind ein Zusammenschluss der Emirate Abu Dhabi, Dubai, Sharjah, Ajman, Umm al Quwain, Fujairah und Ras al-Khaimah
  • Lohnenswerte Aktivitäten sind in den Emiraten unter anderem Wassersport, Vergnügungsparks, Outdoor-Aktivitäten, Besichtigungen und Shopping

Rundreise durch die Emirate: Die besten Reisangebote

Damit auf deiner Reise durch die Emirate auch garantiert alles glatt läuft und du das märchenhafte Land gänzlich genießen kannst, haben wir dir die besten Anbieter von Rundreisen herausgesucht und stellen dir einzelne Angebote vor.

Die beste Rundreise mit dem Bus

Auf der 8 Tage langen Busreise durch die Emirate lernst du Dubai, Ras Al Khaimah, Fujairah und Abu Dhabi kennen. Du besichtigst bekannte Sehenswürdigkeiten wie den Burj Al Arab, die Scheich-Zahid-Moschee und den Louvre Abu Dhabi.

Während deiner hast du zudem Zeit am Strand zu entspannen und eigene Erkundungen bei Besuchen auf den einheimischen Märkten zu machen. Wenn du auf der Suche nach einer Reise bist, bei der du in kurzer Zeit möglichst viel Entdeckst, ist diese Rundreise genau die richtige für dich.

Höhepunkte der Emirate

Höhepunkte der Emirate
Die Rundreise durch die Emirate dauert 8 Tage. Du besuchst 4 verschiedene Emirate und schaust dir berühmte Sehenswürdigkeiten an.

ab1814,00 EUR

Die beste Rundreise durch Dubai und Abu Dhabi

Innerhalb von 5 Tagen erkundest du Dubai und Abu Dhabi und lernst die bekanntesten der 7 Emirate ausführlich kennen. Auch auf dieser Rundreise kannst du einige der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Emirate bestaunen. Du erlebst den Ausblick vom Burj Khalifa, kannst Fotos bei der Jumeirah Moschee und der Scheich-Zahid-Moschee machen und fährst mit dem Geländewagen durch die Wüste.

Bei dieser Rundreise hast du die Möglichkeit die beiden Metropolen Asiens genau zu erkunden und wirst von dem Angebot an Sehenswürdigkeiten, dass die Emirate bieten nicht überfordert. Möchtest du eine kurze Reise in die Emirate machen und dennoch viel erleben? Dann solltest du bei diesem Angebot zuschlagen.

Metropolen aus 1001 Nacht

Metropolen aus 1001 Nacht
Die Rundreise durch die Dubai und Abu Dhabi dauert 5 Tage. Du hast genügend Zeit um die beiden Metropolen genau kennen zu lernen und siehst viele berühmte Sehenswürdigkeiten.

ab1174,00 EUR

Die beste Rundreise ohne Hotelwechsel

Auf der achttägigen Busreise lernst du Dubai, Abu Dhabi, Sharjah und Fujairah näher kennen. Bei jedem Ausflug kannst du deine Sachen bequem im Hotel lassen. Die ersten drei Tage hast du den Vormittag zur freien Verfügung und kannst zusätzliche Ausflüge ganz nach deinem eigenen Geschmack machen.

Auf der Reise erkundest du unter anderem berühmte Sehenswürdigkeiten in Dubai und Abu Dhabi, machst eine Wüstensafari und entspannst in Al Ain. Wenn du die Emirate erkunden möchtest und trotzdem jeden Abend in das gleich Bett zurückkehren willst, dann ist dieses Angebot genau das richtige für dich.

Arabische Eindrücke

Arabische Eindrücke
Die Rundreise durch die Emirate dauert 8 Tage. Du besichtigst viele der beliebten Sehenswürdigkeiten und hast Zeit Dubai und Umgebung auch auf eigene Faust zu erkunden.

ab1208,00 EUR

Reisehighlights in den Emiraten: Was du auf deiner Rundreise unbedingt sehen oder machen solltest

Erkunde Abu Dhabi und bewundere die monumentalen bauten, fühle dich beim Kamelreiten in Dubai wie im Märchen oder entspanne beim Badeurlaub in Ajman. All das und noch so viel macht deinen Urlaub in den Emiraten unvergesslich.

Die Vereinigten Arabischen Emirate bestehen insgesamt aus sieben Emiraten, die alle eine Reise wert sind. Du kannst die Stadt und puren Luxus erkunden genauso wir pure Berglandschaften oder traumhafte Strände (Quelle: unsplash.con / Lucy M.)

Die Vereinigten Arabischen Emirate bestehen aus sieben einzelnen Emiraten, von denen jedes eine Reise wert ist.

Warum lohnt sich eine Rundreise durch die Emirate?

Die einzelnen Emirate bieten eine beeindruckende Mischung aus Modernität und islamischer Kultur.Sie sind bekannt für beeindruckende Wolkenkratzer, aufregende Shoppingmalls und traumhafte Strände. Egal ob du auf puren Luxus, aufregende Action oder entspannende Natur aus bist, die Emirate können dir all das bieten.

Welche Städte, Regionen und Sehenswürdigkeiten gibt es in den Emiraten?

Die Vereinigten Emirate bestehen aus sieben einzelnen Emiraten, die dir alle etwas anderes bieten können. Langeweile sollte in deinem Urlaub durch die Emirate also nicht aufkommen. Im folgenden haben wir kompakt zusammengestellt, was die einzelnen Städte jeweils so besonders macht:

Abu Dhabi: Die Hauptstadt der Vereinigten Emirate ist das größte unter den sieben Scheichtümern. Sie vereint Meer und Wüste, Kulturerbe, Tradition und arabische Gastfreundschaft. Aber noch so viel mehr gibt es hier zu erleben.Im Louvre Abu Dhabi kannst du unterschiedlichste Kunstwerke entdecken, im bekannten Falkenkrankenhaus kannst du das in Abu Dhabi beliebteste Tier hautnah erleben und im Wasserpark Yas Waterworld haben nicht nur Kinder ihren Spaß.

Dubai: Die Stadt der Superlative. Hier kannst du riesige Luxus-Hochhäuser wie den 828 m hohen Burj Khalifa oder den berühmten Burj al Arab bewundern. Die beliebte Dunbai Mall lädt nicht nur zum bummeln und shoppen ein, sie bietet auch jede Menge mehr. Du findest dort z.B. eine Eislaufbahn, einen riesigen Kinokomplex, einen eigenen Vergnügungspark, einen beeindruckenden Indoor- Wasserfall und ein faszinierendes begehbares Aquarium mit Haien, Rochen, Krokodilen, Pinguinen und vielem mehr.

Sharjah: Gilt als Geheimtipp und ist genau das Richtige für dich, wenn du auf der Suche nach Ruhe, Kultur und Natur bist. Hier kannst du Moscheen und Märkte erkunden. Beim tauchen und schnorcheln kannst du bunte Korallen, Seepferdchen, Seesterne schillernde Fische und sogar Schildkröten in ihrem Lebensraum beobachten. Möchtest du einfach mal entspannen, hast du in Sharjah die Qual der Wahl zwischen weißen Traumstränden und goldfarbenen Ufern an beeindruckenden Felsbuchten.

Ajman: War einst ein beliebter Anlaufpunkt für Perlentaucher und Fischer, heute findest du hier einen Luxus Komplex nach dem anderen. Die Hotels und Restaurants muten wie die Kulissen eines Märchens aus 1001 Nacht an.Durch den feinen weißen Sand an Ajmans Stränden und den Geheimtipp-Charakter der Stadt, kannst du hier einen traumhaften und dennoch stressfreien Badeurlaub verbringen, der weitaus weniger als in den bekannteren Emiraten kosten kann.

Umm al Quwain: Ist wohl das am wenigsten bekannte der Emirate. Da die Hauptstadt von Um Al Quain in einer Bucht liegt, hast du hier beste Vorraussetzungen zum Segeln. Familien mit Kindern kommen im Dreamland Aquapark voll und ganz auf ihre Kosten. Zudem gibt es hier auch einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken, wie historische Museen und die ehemals weltgrößte Hafenstadt. Als Naturliebhaber kannst du in der Bucht Chaur al-Beidah und auf der Insel as-Siniyya zahlreiche Vogelarten beobachten.

Fujairah: Ist das perfekte Reiseziel für Naturliebhaber. Hier musst du dich nicht entscheiden, ob du in die Berge oder ans Meer willst, denn du hast direkt beides. Furjairah hat beherbergt ein traumhaftes Korallenriff, das jedes Jahr viele Taucher anzieht. Hier sind Schildkröten, Moränen und zahlreiche Fische in einer großen Farbvielfalt zu entdecken. In den Bergen Fujairahs kannst wunderbar wandern und von eine beeindruckende Aussicht genießen.

Ras al-Khaima: Der Name dieses Emirates bedeutet „Spitze des Zeltes“. Es begeistert durch seine üppige Vegetation, traumhafte Strände und luxuriöse Hotels. Als sportlicher und aktiver Mensch bist du hier genau richtig. Das Hadjar Gebirge lädt durch zahlreiche Wanderwege zur Erkundung ein. In der Wüste Ras al-Khaimas kannst du an Kamelrennen teilnehmen, auf Safaritouren die Flora und Fauna erkunden oder aber mit dem Geländewagen durch die Dünen preschen.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in den Emiraten?

Meer, Berge, Wüste und Stadt laden zur Erkundung ein. Du kannst Korallenriffe, eine Vielfalt an Tieren, Moscheen, Museen, Hochhäuser und vieles mehr bestaunen.

Die Emirate bieten dir zahlreiche Möglichkeiten, deinen Urlaub unvergesslich werden zu lassen.

Damit du nicht die Übersicht verlierst haben wir dir 10 Sehenswürdigkeiten zusammengestellt, die du dir umbedingt anschauen solltest:

  • Scheich-Zahid-Moschee in Abu Dhabi
  • Corniche Beach und Corniche in Abu Dhabi
  • Ferrari World in Abu Dhabi
  • Paradise Gardens in Al Ain
  • Palmeninsel Jumeirah in Dubai
  • Dubai Marina in Dubai
  • Burj Khalifa in Dubai
  • Dubai Fountain in Dubai
  • Hadschar-Gebirge in Fujairah
  • Wadi Shaam in Ras al-Khaimah

Scheich-Zahid-Moschee in Abu Dhabi

Diese Moschee ist mit 224 x 174 m die drittgrößte der Welt. Hier können bis zu 40.000 Menschen gleichzeitig Platz finden. Sie wurde aus edelsten Materialien wie Marmor, Perlmutt, Gold und Edelsteinen gefertigt. Als Vorbild diente die Beschreibung des Paradieses aus dem Koran.

Die Scheich-Zahid-Moschee wurde nach der Beschreibung des Paradieses im Koran entworfen. Sie wurde aus den edelsten Materialen gefertigt und hat insgesamt 545 Millionen US-Dollar gekostet. Sie ist eine von vielen Moscheen in Abu Dhabi. Wenn du während deiner Reise in Fudschairah bist, solltest du dir auch unbedingt die Al Badiyah Moschee anschauen, sie ist älteste Moschee der Emirate. (Quelle: unsplash.com / David Rodrig)

Filigrane Abbildungen von Blumen auf weißem Grund laden zum träumen ein. Durch die vielen Kuppeln und die vier schlanken Minarette fühlt es sich an als wärst du in einem Märchen aus 1001 Nacht gelandet. Betrittst du die Moschee erwarten dich aufwändige Wandverzierungen und der größte Teppich der Welt.

Möchtest du die Scheich-Zahid-Moschee besuchen, solltest du dich angemessen kleiden, das bedeutet lange Ärmel, lange Hosen oder Röcke zu tragen und vorher die Schuhe auszuziehen.

Corniche Beach und Corniche in Abu Dhabi

Die Flaniermeile Corniche und der dazugehörige Strand Corniche Beach sind besonders in den kühleren Morgen- und Abendstunden beliebt. Hier kannst du einen beeindruckenden Blick aufs Meer genießen und dich bei einem Spaziergang durch den Park entspannen oder in einem der zahlreichen Cafés und Restaurants schlemmen.

Da die Corniche ganze 8 km lang ist, lohnt es sich dort ein Rad auszuleihen und bei einer angenehmen Brise alles ganz bequem zu erkunden. Auf diese Weise kannst du den Mina Fisch Markt und den Iranischen Markt besuchen. Du kannst luxuriöse Hotels wie z.B. das Emirates Palace Hotel bestaunen und einen Abstecher in die berühmte Marina Mall machen.

Auch Corniche Beach ist einen Besuch wert. Die Wasserqualität dort ist preisgekrönt und der Strand ist ausgestattet mit Liegen und Sonnenschirmen. Es gibt einen kostenfreien öffentlichen Bereich und zwei abgetrennte kostenpflichtige Bereiche. Zudem ist das Schwimmen durch die Anwesenheit von genügend Rettungsschwimmern sehr sicher.

Ferrari World in Abu Dhabi

Wenn du Ferrari-Fan bist, solltest du dir diesen Themenpark nicht entgehen lassen. Hier kannst du auf einer Fläche von 25 Hektar verschiedene Ausstellungen besuchen, mit zahlreichen Fahrgeschäften fahren und auf bis zu 4 Rennstrecken sogar selber fahren.

View this post on Instagram

O Ferrari World é um parque localizado a 40 km do centro de Abu Dhabi e a 120 km de Dubai, nos EAU 🇦🇪. O complexo reúne, além do parque da Ferrari, um parque aquático, campo de golfe, canais artificiais, marinas, vários hotéis e a pista de corrida, utilizada por várias modalidades do automobilismo mundial. O Ferrari World é o maior parque coberto do mundo, com ambiente coberto todo climatizado, ao todo são 20 atrações, sendo 17 no pavilhão e 3 na área externa. Uma das duas montanhas-russas do parque é a Formula Rossa, considerada uma montanha-russa de aceleração sem inversões e atinge uma velocidade máxima de 240 km/h. Seu percurso tem exatos 2 km, o que faz dela a 6° mais longa do mundo. Informações do site: https://www.meusroteirosdeviagem.com/2013/04/ferrari-world-abu-dhabi-emirados-arabes.html #ferrariworldabudhabi #ferrariworld #ferrari #uea #eau #middleeast #mediooriente #orientemedio #park #fun #diversao #geografiageral #geografia #geography #atualidades #paisagem #place #f1 #car #abudhabi #ciudad #citylife #city #cidade

A post shared by Geografia Geral (@geografiageral) on

Ein besonderes Highlight in Ferrari World ist die schnellste Achterbahn der Welt. Die Formula Rossa beschleunigt in 2,9 Sekunden von 0 auf 100. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 240 km/h saust du durch die Wüste.

Ferrari World ist etwas für die ganze Familie. Möchtest du in deinem Urlaub auch Yas Waterworld besuchen, sichere dir am besten ein vergünstigtes Kombiticket für beide Attraktionen.

Paradise Gardens in Al Ain

In Paradise Gardens kannst du geometrische Muster, Pyramiden und Herzen geformt aus ca. 10 Millionen Pflanzen bewundern. Die Blumen stammen aus der gesamten Welt und deren Blütezeit ist über das gesamte Jahr verteilt. Was einen Besuch zu jeder Jahreszeit lohnenswert macht.

Der Park ist ca. 21.000 m² groß und der Eintritt ist kostenlos. Das größte Highlight des Parks sind die 2.968 hängenden Blumentöpfe, die eine Allee in dem Park säumen. Diese haben es sogar ins Guinness Buch der Rekorde geschafft.

Da der Park sehr unterschiedliche Öffnungszeiten hat, solltest du dich vor einem Besuch am besten im Hotel informieren oder dich auf eine organisierte Reise verlassen.

Palmeninsel Jumeirah in Dubai

Jumeirah ist eine der größten durch Menschenhand geschaffenen Inseln. Ihre palmenförmige Luftansicht ist weltbekannt und wurde in den westlichen Medien als achtes Weltwunder bezeichnet. Die Sicherheit der Bewohner wird durch riesige die Insel umgebende Felsblöcke garantiert.

Die Insel verfügt über zahlreiche Luxushotels, traumhafte Strände, eine beeindruckende Wasserwelt und künstlich angelegte Gärten. Hier kannst du in exklusiven Restaurants schlemmen und dir deine Zeit in Shoppingcentern und Spas versüßen.

Tagsüber kannst du die Hauptattraktionen der Insel wie die Dolphin Bay oder den Aquaventure Park besuchen. Zum ausgehen eignen sich die verschiedenen Bars und Nachtclubs der Insel.

Dubai Marina in Dubai

In der Dubai Marina kannst du luxuriöse Yachten und stylische Wolkenkratzer bestaunen. Grade am Abend und in der Nacht ist die Marina einen Besuch wert, dann tauchen Scheinwerfer und Lampen alles in ein magisches Licht.

Die ungefähr 200 Hochhäuser bilden zusammen eine beeindruckende Skyline. Der 4 km lange künstliche Kanal und dir dazugehörige Uferpromenade mit verschiedenen Einkaufszentren, Cafés und Restaurants machen die Marina zu einem beliebten Anlaufpunkt für Reiche und Schöne.

Bist du in Dubai schau dir unbedingt den Cayan Tower an, er ist 307 m hoch und in sich um 90° gedreht. Damit ist er weltweit der größte seiner Art. Außerdem beherbergt die Dubai Marina mit dem Princess Tower das zweithöchste Wohngebäude auf der ganzen Welt.

Burj Khalifa in Dubai

Du möchtest das höchste Bauwerk der Welt sehen? Dann solltest du unbedingt nach Dubai. Dort steht der 828 m hohe Burj Khalifa. Auf 189 Etagen sind das erste Armani-Hotel der Welt, mehrere Suiten und Büros untergebracht.

Der Turm verfügt auf 452 m Höhe über die zweithöchste Aussichtsplattform der Welt. Diese ermöglicht dir einen atemberaubenden Ausblick auf Dubai. Ist dir das noch nicht genug solltest du dir einen Besuch im höchsten Restaurant der Welt gönnen.

Neben dem Burj Khalifa befindet sich mit dem Dubai Fountain das größte Wasserspiel der Welt. Hier kannst du auf einer Länge von 275 m bis zu 150 m hohe Wasserfontänen bestaunen. Außerdem ist dort die berühmte Dubai Mall gelegen.

Dubai Fountain in Dubai

Das weltweit größte Wasserspiel ist 275 m breit und erzeugt bis zu 150 m hohe Fontänen. Zweimal täglich können Besucher eine Wassershow erleben, die mit Musik, Licht und Feuer beeindruckt. Die verschiedenen Musikstücke reichen von bekannten Popsongs bis hin zu traditioneller arabischer Musik.

Die Designer der Dubai Fountain haben unter anderem auch den berühmten Springbrunnen vor dem Bellagio in Las Vegas entworfen. Das größte Wasserspiel der Welt hat ganze 218 Millionen US-Dollar gekostet.

Bei einer Reise nach Dubai solltest du dir die spektakuläre Wassershow der Dubai Fountain auf keinen Fall entgehen lassen. Weitere Pluspunkte sind, dass sich die beliebte Aussichtsplattform auf dem Burj Khalifa und die exklusiven Dubai Mall in unmittelbarer Nähe zur Attraktion befinden.

Hadschar-Gebirge in Fujairah

Fujairah ist bekannt für seine vielfältige Natur. Das Hadschar-Gebirge in Fujairah bietet dir eine atemberaubende Aussicht. Du kannst von dort aus einen Blick auf den Golf von Oman werfen und die älteste Moschee der Emirate besuchen.

Des weiteren beherbergt das Hadschar-Gebirge das Wadi Bani Khalid. Das ist ein natürliches Becken mit warmen, türkisfarbenem Wasser, welches umgeben ist von einer atemberaubenden Wüstenlandschaft.

Bei der Erkundung des Hadschar Gebirges kannst du verschiedene Dörfer und Plantagen entdecken. Die einzelnen Oasen, Grotten und Schluchten in dem Gebirge solltest du dir auf deiner Tour nicht entgehen lassen. Da das Hadschar Gebirge in Gänze nur mit einem Geländefahrzeug mit Allradantrieb befahrbar ist, solltest du hier besser auf eine organisierte Tour zurückgreifen.

Wadi Shaam in Ras al-Khaimah

Wadi Shaam liegt in den Haschar-Bergen. Dieser Ort zeichnet sich durch geringen Tourismus aus und wartet stattdessen mit idyllischer Ruhe und einem fantastischen Ausblick auf das Hadschar-Gebirge auf.

Hier erwarten dich steile und bis zu mehrere hundert Meter hohe Feswände, tiefe Schluchten und hohe Steinberge. Der Ausblick aus dem Wadi Shaam reicht bis zur Meeresküste.

View this post on Instagram

Look! #uae #wadishaam #rasalkhaimah #kids

A post shared by Sheldon Chau (@sheldonchau) on

Durch seine planierten Pisten lässt sich das Wadi Shaam gut mit dem Auto erkunden. Auf dem Weg dorthin fährst du durch kleinere Ortschaften, welche dir ein ganz anderes Bild der Vereinigten Emirate zeigen.

Wie ist das Essen in den Emiraten?

Das Essen in den Emiraten ist reich an Gewürzen aus China, Indien und anderen asiatischen Ländern. Es ist nicht nur ein geschmacklicher Genuss, sondern auch ein Genuss für die Augen und die Nase. Klassisch sind Kombinationen von Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten mit gewürztem Reis. Beliebte Fleischsorten sind Ziegenfleisch, Lammfleisch und Rindfleisch.

Das Essen in den Emiraten soll ein Genuss für Augen, Nase und Gaumen sein. In den großen Emiraten wie Dubai und Abu Dhabi, werden Hygiene und Sauberkeit groß geschrieben, weswegen du dir keine Sorgen machen musst, dass dein Magen das Essen nicht verträgt. An abgelegeneren Orten achte jedoch darauf, nur geschältes Obst und Gemüse zu essen. (Quelle: unsplash.com / Louis Hansel)

Spezialitäten sind unter anderem Humus, gefüllte Weinblätter (Warak Enab) und Falafel. Ist die einheimische Küche eher nichts für dich, ist das aber auch kein Problem. Denn du hast in den Emiraten eine große Auswahl an internationalen Restaurants. Ob du nun lieber französisch, italienisch oder chinesisch ist.

Außerdem bieten die meisten Hotels sowohl arabische wie auch europäische Gerichte an. Regionale Getränke sind Ayran, das ist ein Joghurtgetränk, und starker schwarzer Kaffee.

Damit du nicht vor der Speisekarte verzweifelst, haben wir dir im Folgenden eine Übersicht von Spezialitäten aus den Emiraten zusammengestellt:

Bezeichnung des Gerichts Was es ist
Chebab und Khameer Brot
Falafel Gegrillte oder frittierte Bällchen aus Kichererbsen mit Kräutern
Ghuzi Gebratenes Lamm mit Reis und Nüssen
Humus Sesam- und Kichererbsenpüree
Koussa Mashi Gefüllte Zucchini
Luquaimat Frittierte Teigbällchen mit
Makbous Würziges Lammfleisch mit Reis
Shawarma Fleisch, das am Spieß gegrillt wird, in Pitta-Brot und mit
Taboulé Bulgurweizen mit Minze und Petersilie
Warak Enab Mit Reis gefüllte Weinblätter

Welche kulturellen Besonderheiten in den Emiraten?

Die Emirate sind eines der weltoffeneren und touristenfreundlichen Ländern in Arabien. Sie sind geprägt durch die islamische Kultur, schreiben diese ihren Besuchern jedoch nicht vor. Du bist demnach als Frau nicht verpflichtet ein Kopftuch zu tragen und kannst dort, wenn du möchtest auch Alkohol trinken.

Jedoch solltest du der Kultur des Landes deinen Respekt erweisen. Das heißt, dass du nicht zu viel Haut zeigen solltest und Schultern und Knie immer bedeckt sein sollten. Die Hitze hältst du am besten mit weiten Röcken oder Hosen und lockeren Oberteilen aus. Am Strand und am Pool darfst du aber natürlich Bikini oder Badehose tragen.

Außerdem solltest du in der Öffentlichkeit auf keinen Fall Alkohol trinken. Das zeigen öffentlicher Zuneigung zu deinem/r Partner/in solltest du vermeiden. Und das Entgegenstrecken der Fußsohle gilt als Beleidigung.

Hältst du dich an diese Regeln, steht der Erkundung dieses vielfältigen und wunderschönen Landes aber nichts entgegen.

Beispielsweise kannst du in den Emiraten wunderschöne Moscheen wie die Scheich-Zahid-Moschee besichtigen, die einen Mittelpunkt des islamischen Glaubens bilden.

Ein weiterer wichtiger Punkt in der Geschichte der Emirate ist die Falknerei. Bei dieser traditionellen Sportart werden Falken abgerichtet und zur Jagd mitgenommen. Falken haben einen hohen Stellenwert in den Arabischen Emiraten, da sie vor der Entdeckung des Erdöls durch ihr Jagdgut maßgeblich zum Überleben in der Wüste beigetragen haben.

Welche Aktivitäten lohnen sich in den Emiraten?

Die Vereinigten Arabischen Emirate bieten zahlreiche Möglichkeiten sich zu vergnügen und einen traumhaften Urlaub zu verbringen.

Damit du bei der Fülle an Möglichkeiten nicht den Überblick verlierst, stellen wir dir 5 Aktivitäten vor, denen auch Einheimische mit Freude nachgehen:

  • Wassersport
  • Vergnügungsparks
  • Outdoor-Aktivitäten
  • Besichtigungen
  • Shopping

Wassersport

Bei Durchschnittstemperaturen von bis zu 34 °C ist sind Aktivitäten am Wasser in den Emiraten sehr beliebt. Ob du lieber mit dem Speedboot übers Meer preschst oder entspannt tauchen gehst, bleibt natürlich dir überlassen.

Beispielsweise kannst du dir die Sehenswürdigkeiten Dubais von einem Jet-Ski aus anschauen oder bei einer Segeltour in Umm al Quwain entspannen. Die Emirate Sharjah und Fujairah sind beliebte Anlaufziele für Taucher.

Möchtest du einen besonderen Adrenalinschub erleben, solltest du dir ein Flyboard ausleihen, damit schwebst du durch Hochgeschwindikeits-Wasserstrahlen in der Luft und kannst bis zu 14 m Höhe erreichen

Vergnügungsparks

Die Emirate warten mit einer Vielzahl an Themen- und Wasserparks auf, von denen du zumindest ein paar besuchen solltest. So bietet dir Ferrari World in Abu Dhabi die Möglichkeit mit der schnellsten Achterbahn der Welt zu fahren.

In der Warner Bros. World in Abu Dhabi kannst du 6 unterschiedliche Themenwelten mit zahlreichen modernen Fahrgeschäften erkunden. Es werden dir einzigartige Live-Shows und familienfreundliche Sehenswürdigkeiten geboten.

Auch Yas Waterworld befindet sich in Abu Dhabi. Der Wasserpark zählt zu den schönsten in den Vereinigten Emiraten. Hier werden familienfreundlicher Spaß und purer Nervenkitzel miteinander verbunden.

Outdoor-Aktivitäten

Bei einem Urlaub in einem Land mit über 50% Wüstenfläche darf ein Kamelausritt nicht fehlen. Dabei kannst du auf besonders authentische Art die Wüste entdecken. Bist du schonmal dort, solltest du auch auf jeden Fall das Sandsurfen bzw. Sandboarding ausprobieren. Hier gleitest du mit einer Art Snowboard über den Sand.

Beim Dune Bashing rast du mit einem Buggy über den Wüstensand, du kannst ordentlich Geschwindigkeit aufbauen und hast eine Menge Spaß. Alternativ kannst du die Wüste mit einem Geländewagen entdecken.

Eine ganz besondere Erinnerung an deinen Urlaub fernab von Sand und Wüste entsteht, wenn du mit der XLine Dubai Marina mit bis zu 80 km/h über Dubai saust. Es handelt sich dabei um eine ca. 1 km lange und 170 m hohe Seilbahn an der du wie Superman die Stadt von oben entdeckst.

Besichtigungen

Die Vereinten Arabischen Emirate sind geprägt durch eine lange arabische Kultur und beherbergen deshalb zahlreiche beeindruckende Moscheen. Die Scheich-Zayid-Moschee ist sicher die bekannteste von ihnen. Du solltest dir aber auch die älteste Moschee der Emirate nicht entgehen lassen. Diese ist die Al Bidya Moschee im Emirat Fujairah.

Aber die Emirate haben nicht nur Moscheen zu bieten. Da der Falke dort einen besonders hohen Stand in der Gesellschaft genießt, findest du in Abu Dhabi die weltweit größte Falkenklinik. In dem von einer deutschen Ärztin gegründeten Vogel-Krankenhaus hast du die Möglichkeit bei einer Führung im kleinen Kreis sogar selbst einen Falken zu halten.

Der Louvre Abu Dhabi ist nicht nur wegen der dort ausgestellten Kunst aus aller Welt einen Besuch wert, denn er ist schon selbst ein architektonisches Meisterwerk. Durch seine Kuppel aus Metallnetzen wird ein faszinierendes Lichtspiel konstruiert, das von miteinander verschränkten Metallwedeln inspiriert wurde.

Shopping

Dubai, das Land der schönen Dinge lockt mit luxuriösen Shoppingmalls und farbenfrohen Basaren. Die Preise in den Malls entsprechen in etwa den deutschen Preisen. Aus der Deckung gelockt wirst du jedoch durch Rabattaktionen und andere Preisnachlässe.

Die Dubai Outlet City lässt das Herz eines jeden Schnäppchenjägers höher schlagen. Die Ibn Battuna Mall ist das größte Shopping Center der Welt. Oriantalische Innenarchitektur wird vereint mit exklusiven Luxusmarken.

Die riesigen Shoppingmalls der Emirate beherbergen aber nicht nur verschiedene Geschäfte und Restaurants, sondern auch zahlreiche Möglichkeiten dich zu amüsieren und zu staunen. Beispielsweise findest du in der Dhubai Mall eine Eislaufbahn, einen musikgesteuerten Springbrunnen, ein Multiplex-Kino und ein betreutes Kinder-Abenteuerland.

Die zahlreichen Märkte der Emirate werden auch Souks genannt. Hier kannst du fast alles kaufen und wirst garantiert zum Staunen gebracht. Es gibt beispielsweise Gold-Souks, Kamel-Souks, Parfüm-Souks, Gewürz-Souks und Textil-Souks.

Reisetipps: Worauf du bei deiner Rundreise durch die Emirate achten solltest

Damit deine Reise in die Emirate möglichst perfekt wird, solltest du dir vorab Gedanken machen, wann du sie antrittst.

Wie bei fast jedem Reisziel gibt es auch für die Emirate eine besonders beliebte Reisezeit. Diese bringt angenehme Temperaturen aber auch hohe Preise mit sich. Welche Monate am beliebtesten sind und wie warm es dann ist, haben wir dir in den folgenden Abschnitten zusammengestellt.

Was ist die beste Reisezeit für die Emirate?

Die Monate November bis April sind die besten Monate für deine Reise in die Emirate, hier sind subtropischen Temperaturen noch auszuhalten. In den Monaten Mai bis Oktober können Extremtemperaturen von bis zu 50 °C erreicht werden.

View this post on Instagram

𝔻𝕦𝕓𝕒𝕚, That land of the rich and beautiful? . 💃 𝑾𝒂𝒓𝒔𝒕 𝒅𝒖 𝒔𝒄𝒉𝒐𝒏 𝒎𝒂𝒍 𝒊𝒏 𝑫𝒖𝒃𝒂𝒊? . . Beautiful oriental place. Dubai the city with the world's highest number of skyscrapers. 🏙️ Here you get everything your heart desires. 🔹 🔹 🔹 🔹 🔹 🔹 🔹 🔹 🔹 🔹 Dubai die Stadt mit den weltweit höchsten Wolkenkratzer. Sehr gut für Sightseeing geeignet. Zum bummeln und shoppen genau richtig. 🤗 Die Zeit in Dubai war zwar kurz aber dafür wunderschön. Ich bin durch die Straßen gebummelt und schaute nur nach oben. Die hohen Wolkenkratzer. Die Kunst der Architektur. Jeder tower sieht anders aus. So eine wahnsins tollen Stadt. Und langweilig wird Es dir dort bestimmt definitiv nicht. Am besten fand ich ja die Skihalle . Ja richtig gehört. . Der Wahnsinn. 🤗 . . 💾Speicher dir den Beitrag unbedingt ab. Für deine nächste Reise. 🤗 . . . . . . . #reisefieber #reiseliebe #reiseziele #reiselust #reisenistschön #rundreise #reisenmachtglücklich #placestoseebeforeyoudie #reiseblogger_de #traumreise #reisende #urlaubsreif #reisefotografie #reisetagebuch #reiseblogger #reisenfuerweltendecker #meerblick #urlaubsfeeling #shetravels #Shakebox #emirate #sightseeingtour #lorry_torry_travel #girlstoptravel #girlsborntravel #womantravel #famtripinfluencer #girlstravelglobal #girlstraveldiary

A post shared by Laura's World Tour (@lorrys.world.tour) on

Klima

Die folgende Tabelle gibt dir eine Übersicht über die Höchst- und Tiefsttemperaturen in den einzelnen Monaten:

Monat Min. Temp Max. Temp.
Januar 13,3 °C 24 °C
Februar 14,1 °C 24,8 °C
März 16,7 °C 28,3 °C
April 19,8 °C 32,9 °C
Mai 23,4 °C 37,4 °C
Juni 25,9 °C 39,3 °C
Juli 28,6 °C 41 °C
August 28,9 °C 40,7 °C
September 25,9 °C 39,1 °C
Oktober 22,3 °C 35,3 °C
November 18 °C 30,5 °C
Dezember 15 °C 26,1 °C

Wassertemperatur

Dank zahlreicher traumhafter Strände, eignen sich die Emirate hervorragend für einen Badeurlaub. Je nach Monat können die Wassertemperaturen in den Emiraten variieren. Die folgende Tabelle gibt dir eine Übersicht über die Höchst- und Tiefsttemperaturen des Meers bei Dubai:

Monat Min. Wassertemp Max. Wassertemp.
Januar 21 °C 25 °C
Februar 20 °C 24 °C
März 21 °C 25 °C
April 23 °C 28 °C
Mai 26 °C 31 °C
Juni 30 °C 33 °C
Juli 31 °C 35 °C
August 32 °C 35 °C
September 32 °C 34 °C
Oktober 30 °C 33 °C
November 26 °C 31 °C
Dezember 24 °C 28 °C

Wie sieht es mit der Sicherheit in den Emiraten aus?

Seit 2014 droht der IS in mit den USA verbündeten Ländern mit Anschlägen. Da die Emirate in der Anti-IS-Koalition sind, solltest du vor allem bei besonderen Anlässen und an belebten Orten aufmerksam sein.

Durch großflächige polizeiliche Überwachung ist die innenpolitische Lage in den Emiraten stabil, du musst also keine Angst vor Streiks oder Demonstrationen haben.

Die Vereinigten Arabischen Emirate gelten als eines der sichersten Länder im nahen Osten, dennoch solltest du immer gut auf deine Wertsachen achtgeben, besonders in großen Menschenmengen und Einkaufszentren. Zudem solltest du als allein reisende Frau nach Einbruch der Dunkelheit besonders aufmerksam sein.

Vor Naturkatastrophen bist du in den Emiraten weitestgehend sicher. Bei den hohen Temperaturen solltest du jedoch auf ausreichend Sonnenschutz achten und genug trinken.

Welche gesundheitliche Risiken gibt es in den Emiraten?

Für die Einreise in die Arabischen Emirate sind keine Impfungen vorgeschrieben, empfohlen werden jedoch eine Impfung gegen Tetanus/Diphtherie/Pertussis, Pollo, Masern, Hepatitis A und B und Grippe.

Ein besonderes Infektionsrisiko besteht für Magen-Darm-Infektionen. Deswegen solltest du außerhalb der Großstädte nicht das Leitungswasser trinken. Außerdem solltest du auf Milchprodukte aus ungekochter Milch verzichten. Ebenfalls ein Risiko bergen rohe Salate und Mayonnaise außerhalb des Hotels. Gemüse und Obst sollte geschält und bestenfalls gekocht werden.

Gibt es besondere Einreisebestimmungen für die Emirate?

Als deutsche Staatsbürger ist für dich die Einreise in die Vereinigten Arabischen Emirate relativ unkompliziert. Du solltest jedoch ein paar Dinge beachten.

Bleibst du weniger als 90 Tage in den Emiraten, musst du auch kein Visum beantragen. Das gilt allerdings nur, wenn du als Tourist, geschäftlich oder zu Besuch dort bist.

Zudem brauchst du einen Reisepass, ein vorläufiger Reisepass oder ein einfacher Personalausweis reichen nicht aus. Der Reisepass muss bei der Einreise noch mind. 3 Monate gültig sein. Möchtest du nach Abu Dhabi, muss dein Reisepass noch mind. 6 Monate gültig sein.

Die Passkontrolle erfolgt über einen biometrischen Iris-Scan. Zudem kann es sein, dass du auf den Besitz von Drogen hin kontrolliert wirst, bei kleinsten Mengen im Gepäck, der Kleidung oder am Körper drohen langjährigen Haftstrafen.

Auslandskrankenversicherung

Das Auswärtige Amt empfiehlt egal bei welcher Reise, sicher zu gehen, dass du ausreichend versichert bist. So dass du notfalls mit einem Rettungsflug nach Deutschland transportiert werden kannst.

Ohne eine Versicherung musst du vor Ort anfallende Kosten wie den Aufenthalt im Krankenhaus und einen Rettungsflug selbst bezahlen, das kann mit unter ziemlich teuer werden.

Hast du die Auslandskrankenversicherung musst du dir aber keine allzu großen Sorgen machen. Die Gesundheitsversorgung in den Emiraten hat ein hohes Niveau und grade Emirate wie Abu Dhabi und Dubai sind sehr fortschrittlich.

Wie lange sollte eine Rundreise durch die Emirate dauern?

Für deine Rundreise durch die Emirate solltest du mindestens 7 Tage einplanen. In dieser Zeit ist es möglich, fast alle der Emirate zu besuchen und sich die berühmten Sehenswürdigkeiten wie den Burj Al Arab oder die Scheich-Zayid-Moschee anzuschauen.

Du solltest jedoch bedenken, dass für die Hin- und Rückreise jeweils ein ganzer Tag eingeplant werden müssen. Möchtest du es also etwas beschaulicher angehen lassen, plane am besten etwas mehr Zeit ein.

Viele Reiseanbieter verbinden eine Rundreise durch die Emirate mit einer Reise nach Indien, Katar oder Oman. Diese Reisen dauern im Schnitt 11-13 Tage.

Es gibt in den Emiraten so viel zu entdecken, dass wahrscheinlich kein noch so langer Urlaub reicht um alles zu sehen und zu erleben. Viele Reiseanbieter haben Rundreisen im Sortiment, bei denen du bis zu 8 Tage ein einziges Emirat erkundest.

Welche Sprache wird in den Emiraten gesprochen?

Die Amtssprache in den Emiraten ist Arabisch. Jedoch haben die Vereinigten Emirate einen Ausländeranteil von über 85 % aus über 200 Nationen der Welt. Somit wird dort fast jede Sprache gesprochen.

Um untereinander zu kommunizieren, sprechen die meisten Menschen Englisch miteinander. Du musst also keine Angst haben, dich in den Emiraten nicht zurecht zu finden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass auf Straßenschildern sowohl Arabisch wie auch Englisch verwendet wird. Zudem zeigen verschiedene Symbole an, ob es sich um einen Wegweiser zum Flughafen, der Autobahn oder ähnlichem handelt.

Welche Währung gilt in den Emiraten?

Die offizielle Währung in den Emiraten ist der Dirham (AED). 100 Fils ergeben 1 Dirham. So wie 100 Cent = 1 Euro sind. Einen festen Wechselkurs von Euro zu Dirham gibt es leider nicht, da der Euro mehrmals am Tag in der Umrechnung schwankt.

Zudem zahlen dir die meisten Banken nicht den Betrag aus, den dir dein Umrechner anzeigt. So kann es sein, dass dein Währungsrechner der einen Wechselkurs von 1 Euro = 4,1 AED anzeigt, die Bank dir aber nur 4 AED für einen Euro zahlt.

Da der Dirham fest an den amerikanischen Dollar gebunden ist, hat 1 US Dollar immer einen festen Wert von 3,67 AED. Jedoch zahlen dir die Banken in den Emiraten immer einen etwas niedrigeren Betrag aus, da sie Gebühren für die Umrechnung von US Dollar zu AED erheben.

Wir empfehlen dir, genügend Bargeld als Euro mitzunehmen und dann vor Ort zu wechseln. Möglichkeiten dein Geld zu wechseln werden dir an zahlreichen Orten geboten, wie zum Beispiel in der Mall oder der Bank.

Welche Kreditkarte sollte ich für die Emirate nutzen?

Möchtest du eine Kreditkarte für deine Reise in die Emirate nutzen, solltest du bedenken, dass diese mit Sicherheit nur in den großen Emiraten akzeptiert wird. Bei Ausflügen in abgelegenere Regionen, solltest du also immer noch genug Bargeld bei dir haben.

Deine Kreditkarte sollte am besten von einem weltweit akzeptieren Kartenanbieter stammen. MasterCard und Visa werden an den meisten Orten in den Emiraten akzeptiert. Auch Diners Club und American Express sollten keine allzu großen Probleme machen.

Auf eigene Faust: Kann ich die Rundreise in die Emirate auch selbst organisieren?

Klar kannst du deine Reise in den Emirate auch ohne einen Reiseanbieter antreten. So kannst du dir beliebig viel Zeit für alles nehmen und bist nicht an andere Personen gebunden. Der Planungsaufwand für dich ist jedoch auch wesentlich höher.

Aufgrund der Fülle an Möglichkeiten in den Emiraten überlege dir am besten vorher, was du alles sehen möchtest und an welchem Tag deiner Reise ein Ausflug geplant ist.

Tickets für Attraktionen solltest du mit genügend Vorlaufzeit online reservieren und nach eventuellen Kombi-Angeboten recherchieren. Außerdem solltest du dir vorher überlegen, wie du zwischen den Emiraten hin- und herreisen möchtest, damit während deiner Reise alles glatt läuft.

Wie kann ich Übernachtungen in den Emiraten buchen?

Übernachtungen in Hotels kannst du in den Emiraten ganz einfach online buchen. Hierfür solltest du dir am besten deine Kreditkarte bereit legen, da die Bezahlung per Überweisung oder PayPal eher selten angeboten wird.Bei manchen Hotels kannst du auch direkt in der Unterkunft bezahlen.

Auch in den Emiraten werden Übernachtungen in Ferienwohnungen angeboten. Das erfolgt meistens über etablierte Portale, bei denen du auch Kundenbewertungen einsehen kannst.

Wie bei jeder Buchung solltest du auch hier darauf achten, wo die Unterkunft liegt. Wie das Preis-Leistungs-Verhältnis ist und wie die Bezahlung verläuft.

Gibt es Mietwagen in den Emiraten?

Auch in den Emiraten ist es möglich einen Mietwagen zu buchen. Hier wird grundsätzlich der EU-Führerschein akzeptiert. Allerdings musst du bei der Firma eine Übersetzung des Führerscheins vorlegen.

Je nach Mietwagenfirma wird teilweise auch ein internationaler Führerschein verlangt.

Achte bei der Buchung genau auf die Bedingungen, wie zum Beispiel eine Fahrbeschränkung und wann deine Kaution zum tragen kommt.

Wir raten dir zudem, dich im Vorhinein über Mietwagenangebote auf Vergleichsportalen zu informieren, da eine direkte Buchung am Flughafen häufig mehr kosten kann.

Anreise: Wie kann ich in die Emirate gelangen?

In die Emirate gelangst du mit dem Flugzeug. Es gibt insgesamt 9 Flughäfen in den Emiraten. Abflughäfen in Deutschland sind München, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, und Stuttgart.

Weitere nahegelegene Abflughäfen sind Genf, Zürich, Wien oder Paris.Je nach dem wo du hin möchtest, kannst du jedoch nicht von jedem Flughafen aus starten.

Trivia: Was du sonst noch für deine Rundreise durch die Emirate wissen musst

Wo genau liegen die Emirate?

Die Vereinigten Arabischen Emirate liegen auf der Arabischen Halbinsel. Südlich und westlich der Emirate liegt Saudi-Arabien. Nördlich liegt die Musandam-Halbinsel und östlich liegt Oman. Im Nordwesten werden die Emirate von den Hoheitsgewässern Katars begrenzt. Der Kontinent auf dem sich die Emirate befinden ist Asien.

Welche Steckdosen haben die Emirate?

In den Emiraten werden Steckdosen vom Typ C, D und G verwendet. In Deutschland haben wir Steckdosen vom Typ C. Du solltest dir also zur Sicherheit einen Reisestecker-Adapter für Typ D und Typ G Steckdosen mitnehmen.

Länderspezifische Fakten und Funfacts über die Emirate

Ebenfalls wissenswerte Fakten über die Emirate haben wir dir im folgenden zusammengestellt:

  • Über 85% Ausländer: Der Großteil der Bevölkerung in den vereinigten Emiraten besteht aus Arbeitsimmigranten. Davon stammen die meisten aus Indien. Als Ausländer ist es dir in den Emiraten relativ einfach möglich eine unbegrenzte Aufenthaltserlaubnis zu erhalten.
  • Besondere Gegebenheiten während des Ramadans: Im Fastenmonat Ramadan bieten Airlines und Hotels besonders vergünstigte Preise an. In großen Emiraten wie Dubai geht der Hotelbetrieb zu dieser Zeit wie gewohnt weiter. Staatliche Einrichtungen wie Unternehmen und Museen haben eventuell geschlossen oder nur für kurze Zeit geöffnet. Während des Ramadans können die Arbeitsstunden auf bis zu 2 Stunden pro Tag reduziert werden. In Malls und Freizeitparks gibt es aber voraussichtlich keine Einschränkungen.
  • Straßenverkehr: In den Emiraten gibt es eine besonders hohe Anzahl an Ringkreuzungen. Hier solltest du dich an die einfache Regel halten, dass die Autos auf dem Ring Vorfahrt haben. In der Stadt ist die Höchstgeschwindigkeit 60 km/h auf der Autobahn liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 100 km/h. Die Parkplätze sind weitestgehend bezahlbar und die Straßen haben eine sehr gute Qualität.

Fazit

Eine Reise in die Emirate lohnt sich allemal. Es gibt eine riesige Auswahl an Möglichkeiten, die deinen Urlaub unvergesslich machen. Ob du lieber Kultur, Natur, Action oder Entspannung suchst ist egal, denn in den Emiraten findest du alles.

Du kannst deine Zeit in der Stadt, auf dem Land, in der Wüste, den Bergen oder am Meer verbringen. Alles vereint in einem Land, sind die Emirate ein perfektes Reiseziel. Wenn du willst kannst du hier sogar Ski fahren.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.fti.de/blog/allgemein/die-vereinigten-arabischen-emirate-urlaub-im-orient/

[2] https://www.focus.de/reisen/arabien/geheimtipp-sharjah-warum-sie-dubais-nachbar-emirat-unbedingt-sehen-muessen_id_4924118.html

[3] https://www.tui.com/blog/ajman-gruende-fuer-einen-entspannten-urlaub-im-kleinsten-emirat/

[4] https://franks-travelbox.com/naher-osten/vereinigte-arabische-emirate/emirat-umm-al-quwain-vereinigte-arabische-emirate-vae/

Bildquelle: pixabay.de/JESHOOTS-com

 

 

Warum kannst du mir vertrauen?

Svenja ist Flugbegleiterin und kommt in der Welt viel rum. Sie fliegt gerne bei Langstreckenflüge mit, denn meist darf sie dann vor Ort etwas länger bleiben. Ihre Lieblingsstadt: New York. Die Aufenthalte überall auf der Welt haben sie so inspiriert, dass sie nun Artikel über das Reisen verfasst.