Zuletzt aktualisiert: 25. November 2021

Unsere Vorgehensweise

16Analysierte Produkte

17Stunden investiert

22Studien recherchiert

55Kommentare gesammelt

Mit der Ankunft der Regentage ist es Zeit, zu Regenschirm und Mackintoshes zu greifen. Das ist der Moment, in dem wir in den Kleiderschrank schauen und uns daran erinnern, dass wir unseren Regenschirm bei einem Freund oder Verwandten vergessen haben oder dass wir ihn verloren haben, gerade als der Sommer nahte. Und natürlich vermissen wir sie gerade dann, wenn wir sie brauchen.

Also bleibt uns nichts anderes übrig, als eine zu leihen, um über die Runden zu kommen, oder zum Laden an der Ecke zu rennen und eine billige zu kaufen. Das ist jedoch nur eine vorübergehende Lösung. Wenn du das Problem wirklich langfristig lösen willst, musst du einen guten Regenschirm finden. Deshalb haben wir diesen Kaufratgeber zusammengestellt, um dir bei der Auswahl des richtigen Geräts zu helfen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Man kann zwischen Golfschirmen, Faltschirmen, geraden (oder langen) Regenschirmen und Kuppelschirmen unterscheiden.
  • Faltbare Regenschirme sind ideal zum Mitnehmen im Auto, in der Tasche oder im Rucksack. Sie sind sehr praktisch, platzsparend und leicht.
  • Die Kaufkriterien, die dir bei der Wahl eines Regenschirms helfen können, sind: seine Abmessungen, die Materialien, aus denen er besteht, sein Öffnungssystem und sein Design.

Regenschirm Test: Die besten Produkte im Vergleich

Bevor wir in den eigentlichen Kaufratgeber eintauchen, möchten wir dir eine Auswahl der besten derzeit erhältlichen Regenschirme anbieten. Diese sind:

Kaufberatung: Was du über Regenschirme wissen musst

Wenn du nach unserer Auswahl der fünf besten Regenschirme auf dem Markt noch ein paar Fragen hast, mach dir keine Sorgen. Wir haben diesen Abschnitt vorbereitet, damit du sie lösen kannst.

Faltbare Regenschirme sind ideal für den Transport im Auto, in der Tasche oder im Rucksack. Sie sind sehr praktisch, nehmen wenig Platz ein und sind sehr leicht. (Quelle: Drobot: 93833024/ 123rf.com)

Was sind die Vor- und Nachteile von Regenschirmen?

Wie du in der folgenden Tabelle sehen kannst, überwiegen bei Regenschirmen die Vorteile bei weitem die Nachteile.

Vorteile
  • Sie sind sehr billig.
  • Sie sind tragbar und leicht.
  • Manche sind so klein., Dass sie in deine Handtasche passen.Sie können fast überall aufbewahrt werden.
  • Sie können mehr als eine Person schützen.
  • Im Sommer können sie dich auch vor den Sonnenstrahlen schützen.
Nachteile
  • Sie können besonders leicht verloren gehen.
  • An windigen Tagen können sie auseinandergenommen werden.

Warum solltest du immer einen Regenschirm dabei haben?

Der richtige Regenschirm ist eine der besten Möglichkeiten, dich vor Regen zu schützen. So kommst du bei einem unerwarteten Regenguss nicht durchnässt an deinem Arbeitsplatz oder in der Schule an. Und du wirst nicht zu spät zu einem Termin kommen, weil du warten musst, bis der Regen aufhört. Das Beste ist, dass du dich damit auch an den heißesten Sommertagen vor der Sonne schützen kannst.

Andererseits sorgt ein Regenschirm zu Hause dafür, dass du wegen eines Regengusses nichts verpassen musst. Und natürlich kannst du sie immer für den typischen Besucher da lassen, der das Haus nicht ausreichend vorbereitet verlassen hat, um sich vor schlechtem Wetter zu schützen. Und weil sie fast keinen Platz wegnehmen, kannst du sie überall aufbewahren.

Welche Arten von Regenschirmen gibt es?

Wenn es darum geht, die verschiedenen Arten von Regenschirmen zu unterscheiden, ist das beste Kriterium vielleicht ihre Form und Größe. Man kann zwischen Golfschirmen, Faltschirmen, geraden (oder langen) Regenschirmen und Kuppelschirmen unterscheiden:

  • Golf-Regenschirme: Sie werden Golf-Regenschirme genannt, weil sie von Golfern und anderen Sportlern beliebt sind. Sie sind der größte Schirmtyp mit einem Öffnungsdurchmesser von bis zu 152 cm.
  • Faltbare Regenschirme: Sie heißen so, weil sie sich zusammenfalten lassen, wenn sie geschlossen sind, um weniger Platz zu beanspruchen. Sie sind in der Regel kleiner und leichter. Eine Variante davon sind Taschenregenschirme.
  • Gerade oder traditionelle Regenschirme: Sie sind die klassischste Art von Regenschirmen, so dass Faltschirme und Golfschirme von ihnen abgeleitet sind. Sie können fast so groß sein wie Golfschirme. Sie können manuell oder automatisch sein.
  • Bubble-Dome-Schirme: Die Schirmkappe ist fast halbkugelförmig. Sie verwenden oft einen transparenten Stoff. Sie sind eher für den individuellen Gebrauch gedacht. Sie bieten einen größeren Schutz für den Körper.

Der richtige Regenschirm ist eine der besten Möglichkeiten, dich vor Regen zu schützen. (Quelle: Shironosov: 40513352/ 123rf.com)

Was sind winddichte Regenschirme?

Die besten winddichten Regenschirme sind anders konstruiert als die meisten gewöhnlichen Regenschirme. Sie haben viel stabilere Strukturen, die mit Kohlefaser- oder Glasstäben verstärkt sind und dem Ansturm des Windes besser standhalten. Das bedeutet, dass sie sich bei starken Windböen nicht öffnen und auch an den stürmischsten Tagen maximalen Schutz bieten.

Kaufkriterien

Im Folgenden haben wir eine Liste mit einigen Kaufkriterien zusammengestellt, die dir bei der Wahl eines Regenschirms für Regentage helfen können. Es geht nicht nur darum, einen der besten Schirme zu wählen, die es derzeit auf dem Markt gibt, sondern auch darum, den richtigen für dich zu finden.

Gewicht, Maße und Materialien

Das Gewicht und die Größe eines Schirms beeinflussen sowohl seine Nutzbarkeit als auch seine Transportfähigkeit. Regenschirme, die eine größere Fläche abdecken, schützen dich immer besser. Sie ermöglichen es dir auch, ein oder zwei weitere Personen unterzubringen. Durch ihre größeren Abmessungen sind sie jedoch unbequemer zu tragen und zu transportieren. Die leichteren, faltbaren sind dagegen ideal, um sie immer bei sich zu tragen.

Was die Materialien angeht, solltest du folgende Punkte beachten:

  • Der Stoff kann aus synthetischen Fasern hergestellt werden. Idealerweise sollte sie mit einer Behandlung versehen werden, die ihr mehr Wasserfestigkeit verleiht. Teflonbeschichtungen sind üblich. Vielleicht möchtest du auch, dass sie gegen ultraviolette Strahlen resistent ist.
  • Kohlefaser- oderGlasstäbe sind viel besser, da sie windbeständiger sind.
  • Der Griff ist in der Regel entweder aus geformtem Polystyrol oder aus stabilem Holz.

Winddichte Schirme haben viel stabilere Strukturen, die mit Kohlefaser- oder Glasstäben verstärkt sind, die dem Wind viel besser standhalten. (Quelle: Suebsri: 114060325/ 123rf.com)

Langer oder faltbarer Regenschirm

Die Wahl zwischen einem langen oder faltbaren Regenschirm hat viel damit zu tun, wie oft du den Schirm benutzen wirst und in welcher Situation du ihn brauchst. Wenn du nach einem Regenschirm suchst, der maximalen Schutz bietet und eine größere Fläche abdeckt, geht nichts über einen langen Regenschirm. Außerdem sind sie stabiler und viel eleganter.

Wenn du jedoch einen Regenschirm brauchst, den du leicht in deiner Tasche mitnehmen kannst und der dich bei einem unerwarteten Sturm aus der Patsche hilft, solltest du dir einen Faltschirm zulegen. Die meisten Regenschirme haben ein automatisches Öffnungs- und Schließsystem.

Öffnungstyp

Heutzutage ist es sehr verbreitet, Regenschirme mit einem automatischen Öffnungs- und Schließsystem zu finden. Natürlich sind sie viel bequemer. Es ist jedoch wichtig, sicherzustellen, dass es sich um ein Qualitätssystem handelt und dass es richtig funktioniert. Es gibt auch so genannte umgedrehte Regenschirme, die sich von oben nach unten entfalten.

Wusstest du, dass der Regenschirm in China erfunden wurde und es ihn schon im 11. Jahrhundert vor Christus gab?

Design

Ursprünglich wurden Regenschirme als Zeichen des Klassenunterschieds verwendet. Heute wird ihr Design jedoch nicht nur von einer Frage des Stils oder der Ästhetik geleitet. Unterschiedliche Designs beeinflussen auch die Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Schirme:

  • Schirme mit geschlossener Kuppel sind für die Nutzung durch eine Person geeignet.
  • Transparente Regenschirme ermöglichen es dir, jederzeit zu sehen, wo du bist.
  • Regenschirme mit einem cooleren Design und jugendlichen oder farbenfrohen Charakterprints sind ideal für Kinder und Teenager.
  • Umgedrehte Regenschirme sind besonders praktisch und bequem zu benutzen, vor allem beim Ein- und Aussteigen aus dem Auto.
  • Klassische Regenschirme sind ideal für ältere Menschen oder für formellere Situationen.
  • Faltbare Regenschirme sind so konzipiert, dass du sie immer bei dir tragen und in Taschen oder Rucksäcken verstauen kannst.

Fazit

Ein preiswerter Regenschirm von schlechter Qualität kann dich aus der Patsche helfen, wenn ein kleiner Schauer fällt. Wenn du jedoch einen Regenschirm suchst, der jahrelang hält und auch den starken Windböen eines Sturms standhält, solltest du dich für einen Qualitätsschirm entscheiden. Zum Glück gibt es viele Möglichkeiten, aus denen du wählen kannst.

Es gibt klappbare oder lange Schirme, mit klassischem oder umgedrehtem Design, mit automatischem oder manuellem Öffnungs- und Schließsystem, für eine oder mehrere Personen. Und natürlich mit einer großen Vielfalt an Designs, die von kuppelförmigen Markisen bis hin zu transparenten Markisen reichen. Doch egal, für welche Option du dich entscheidest, keine von ihnen garantiert, dass du sie am Ende nicht verlierst.

Wenn du der Meinung bist, dass dieser Leitfaden dir bei deiner Entscheidung geholfen hat, kannst du uns einen Kommentar schreiben oder ihn in den verschiedenen sozialen Netzwerken teilen.

(Quelle des Bildes: Colombo: 65121363/ 123rf.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte