Willkommen bei unserem großen Isolierflasche Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Isolierflaschen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Isolierflasche zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Isolierflasche kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Isolierflaschen sind mit Trinkverschluss, herkömmlichen Flaschenverschluss oder einem Becher erhältlich. Die Entscheidung für eine dieser Arten ist vor allem von deiner gewünschten Anwendung abhängig. So eignen sich Trinkverschlüsse vor allem für den Sport und Kinder.
  • Die meisten Isolierflaschen sind aus Edelstahl und demnach besonders robust. Zudem sind sie in vielen unterschiedlichen Designs erhältlich und obendrauf umweltfreundlich.
  • Beim Kauf einer Isolierflasche solltest du vor allem darauf achten, dass die Falsche dicht und BPA-frei ist. Doch auch das Fassungsvolumen und das damit einhergehende Gewicht spielt natürlich eine wichtige Rolle.

Isolierflasche Test: Das Ranking

Platz 1: Isolierflasche von Super Sparrow

Diese Isolierflasche von Super Sparrow aus Edelstahl ist in praktischen Größen von 350ml bis zu 1000ml erhältlich. Sie eignet sich sehr gut für das Laufen, Fitness, Yoga, Outdooraktivitäten und Camping.

Sie ist BPA-frei und in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Hierbei handelt es sich um ein qualitativ sehr hochwertiges Produkt zu einem sehr guten Preis.

Laut Hersteller können Getränke in dieser Flasche bis zu 12 Stunden warm und bis zu 24 Stunden kalt gehalten werden. Diese Isolierflasche kommt praktischerweise mit 2 verschiedenen, auswechselbaren Kappen.

Zum einen eine Sport Cap, welche sich durch eine hohe Strömungsgeschwindigkeit der Flüssigkeit auszeichnet, ohne die Kappe entfernen zu müssen und zum anderen eine Schleife Cap inklusive eines Karabiners. Zudem ist dieses Produkt auch spülmaschinenfest.

Platz 2: Isolierflasche von 720°DGREE “milkyBottle“

Diese Isolierflasche von 720° DGREE überzeugt vor allem durch ihr Design. Sie befindet sich im mittleren Preissegment, ist in Größen von 350ml bis 1000ml erhältlich und BPA-frei.

Die „milkyBottle“ ist in 8 verschiedenen Farben erhältlich. Die Deckel Unterkappe besteht ebenfalls aus Edelstahl und wird durch eine lebensmittelechte Silikondichtung abgerundet.

Die Flasche besitzt zusätzlich eine extra Kupferisolierschicht und verspricht 12-stündiges warm und 24-stündiges kalt halten der Flüssigkeiten. Vom Hersteller wird ebenfalls betont, dass auch kohlensäurehaltige Getränke auslaufsicher, in der Falsche transportiert werden können.

Platz 3: Isolierte Edelstahl-Trinkflasche von KollyKolla

Die isolierte Trinkflasche von KollyKolla aus Edelstahl ist in vier verschiedenen Größen erhältlich (350ml, 500ml, 650ml und 750ml) und eignet sich hervorragend für Sport, Outdoor, Büro, Kinder, Schule und Kindergarten.

Sie ist in vielen knalligen, aber auch klassischen Farben erhältlich und erhielt von anderen Käufern sehr, sehr gute Rezensionen.

Dieses Produkt besitzt einen schmalen Flaschenverschluss und verspricht eine Wärmeisolierung von 12 Stunden und eine Kälteisolierung von 24 Stunden. Sie ist BPA-frei und bestimmte Größen auch gut für eine Fahrradvorrichtung geeignet.

Erwähnenswert ist hier, dass einige Größen leider nicht spülmaschinenfest sind. Trotzdem ist diese Isolierflasche bei Kunden sehr beliebt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Isolierflasche kaufst

Was ist eine Isolierflasche und was ist der Unterschied zu einer Thermosflasche?

Eine Isolierflasche oder auch Thermosflasche ist ganz allgemein gesehen, ein wiederverschließbares Gefäß in Flaschenform, welches durch seine Isolierung Flüssigkeitstemperaturen für eine bestimmte Zeit beibehält.

So kannst du sowohl kalte als auch warme Getränke getrost transportieren und diese einige Stunden weiterhin kalt bzw. warm genießen.

Der Begriff der Isolierflasche und der Thermosflasche bedeutet dabei funktional gesehen das selbe.

Der einzige Unterschied zwischen diesen zwei Begriffen ist eigentlich ein ganz simpler. Die klassiche Thermosflasche ist ebenfalls eine Form der Isolierflasche, jedoch von der Firma Thermos hergestellt.

Thermosflasche Test 2019: Die besten Thermosflaschen im Vergleich

Die Marke Thermos war 1920 der erste Hersteller von Isolierflaschen in Serie und als Alltagsprodukt. Diese waren so erfolgreich, dass sich mit der Zeit der Begriff der Thermosflasche als Synonym für Isolierflaschen eingebürgert hat. Die Thermosflasche ist dabei ein geschützter Markenname der Marke Thermos.

Für wen ist eine Isolierflasche sinnvoll?

Eine Isolierflasche eignet sich für unglaubliche viele Anwendungsbereiche. Du kannst damit deine Getränke sowohl kalt- als auch warmhalten und leistest zudem einen wichtigen Beitrag zur Umwelt, indem du Mehrzweckflaschen verwendest.

Isolierflaschen sind bestens geeignet um auch auf langen Wanderungen kalte oder warme Flüssigkeiten zu transportieren. Gute Isolierflaschen sollten dein Getränk mindestens 6-8 Stunden kalt- bzw. warmhalten. (Bildquelle: pixabay.com / Free-Photos)

Ideal sind diese Flaschen vor allem für unterwegs, das Wandern, Campen, Reisen allgemein, Schule, Kindergarten, für Kinder allgemein aber auch einfach Orte, an welchen es keine Möglichkeit zum Erhitzen gibt.

So kannst du nicht nur Kaffee und Tee, sondern auch Wasser, Säfte, Getränke für den Sport oder Picknick und Glühwein transportieren und entsprechend kalt- bzw. warmhalten.

Wie funktioniert eine Isolierflasche?

Das folgende Video erklärt ganz gut den Aufbau einer Isolierflasche, warum Getränke darin heiß bzw. kalt bleiben und ob die Schildbürger mit Isolierkannen Licht hätten speichern können.

Für dich zusammengefasst, besitzen Isolierflaschen zwei Wände und bestehen heutzutage meist aus Edelstahl. Zwischen diesen Wänden befindet sich ein Vakuum, also ein luftleerer Hohlraum und genau dieser verhindert eine Wärmeleitung.

So wird die Innentemperatur für eine gewisse Zeit nicht von der Außentemperatur verändert. Eine spiegelnde Oberfläche in der Isolierflasche leistet zusätzlich einen Beitrag zur Isolierfähigkeit.

Wie lange hält eine Isolierflasche Getränke kalt oder warm?

Wie lange genau eine Isolierflasche deine Flüssigkeiten warm und kalt halten kann, hängt von vielen verschiedenen Faktoren und vor allem der Qualität der Produkte ab.

Gute Isolierflaschen sollten deine Flüssigkeit jedoch mindestens für 6-8 Stunden warmhalten.

Viele Hersteller werben mit einer Isolierleistung von 12 Stunden für warme Flüssigkeiten und 24 Stunden für kalte Flüssigkeiten. Achte hierbei am besten auf Hinweise vom Hersteller und Kundenrezensionen.

Was kostet eine Isolierflasche?

Isolierflaschen sind in vielen unterschiedlichen Größen, Qualitäten und Variationen erhältlich, was sich auch in der Preisvariation bemerkbar macht. Die günstigsten Modelle gibt es bereits ab ca. 6 Euro. Bei diesen ist jedoch meist eine nicht allzu gute Isolierleistung und Dichthalten gewährleistet, weshalb du hierbei etwas vorsichtig sein solltest.

Um von deiner Isolierflasche viel und lange etwas zu haben, empfehlen wir dir etwas mehr zu investieren, wie beispielsweise Produkte aus den folgenden Preissegmenten.

Art Preis
Isolierflasche mit Trinkverschluss 8-25€
Isolierflasche mit Flaschenverschluss 13-30€
Isolierflasche mit Becher 15-30€

Wo kann ich eine Isolierflasche kaufen?

Isolierflaschen können in vielen verschiedenen Läden sowohl online als auch offline erworben werden.

Die folgende Liste enthält gängige Anbieter von Isolierflaschen:

  • Amazon
  • Große Kaufhäuser (Karstadt, Galeria Kaufhof)
  • Elektrofachmärkte
  • Drogerien (z.B. DM, Rossmann)
  • Supermärkte (z.B. Aldi, Edeka, Müller)
  • Einrichtungshaus, Dekorationsgeschäft (z.B. Ikea)
  • Haushaltswarengeschäfte (z.B. WMF)
  • Outdoor- und Sportgeschäfte (z.B. Sportscheck, Globetrotter)
  • Ebay
  • Tchibo

Welche Alternativen gibt es zu einer Isolierflasche?

Alternativ zu Isolierflaschen gibt es zum einen die praktischen Thermosbecher mit Verschluss. Dabei handelt es sich um die klassischen to-go Becher in wiederverwendbarer Variante inklusive Isolierleistung.

Für lediglich ein kleines Getränk, können diese super praktisch sein. Doch vor allem für etwas mehr Flüssigkeit und meist auch formtechnisch etwas praktikabler, weil schmaler, sind dennoch Isolierflaschen in verschiedenen Größen.

Geht es dir bei deinem kalten oder warmen Getränk nicht unbedingt ums Transportieren, stellen auch Isolierkannen eine super Alternative dar. Diese sind meist größer und in Form einer Teekanne konzipiert. Deshalb eignen sie sich vor allem, um Flüssigkeiten an einem bestimmten Ort warm oder kalt zu halten.

Entscheidung: Welche Arten von Isolierflaschen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Isolierflaschen lassen sich grob in drei Kategorien einteilen, welche sich dann anhand von bestimmten Merkmalen weiter unterscheiden lassen.

Demnach gibt es:

  • Isolierflaschen mit Trinkverschluss
  • Isolierflaschen mit Flaschenverschluss
  • Isolierflaschen mit Becher

Die Entscheidung für eine Art bzw. einen Verschluss dieser Isolierflaschen hängt von den eigenen Bedürfnissen und der gewünschten Anwendung ab.

Im Folgenden sollen nun die drei Kategorien näher beschrieben werden. Dabei erklären wir dir die Vor- und Nachteile, welche dir bei deiner Entscheidung helfen können.

Was zeichnet eine Isolierflasche mit Trinkverschluss aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Isolierflaschen mit Trinkverschluss zeichnet vor allem ihre Unkompliziertheit aus. Diese sind besonders praktisch für den Sport, Schule, Kindergarten und alle Bereiche, in welchen ein schnelles, einfaches Trinken gewollt ist.

Diese Flaschen eignen sich auch sehr gut für Kinder, da durch die kleine Trinköffnung, wenig Verschütt- bzw. Verbrennungsgefahr besteht. Zudem gibt es diese Variante in vielen kinderfreundlichen Designs, von Piraten über Elefanten zu Prinzessinnen.

Allgemein sind sie sehr robust und fassen meist 350ml bis 750ml. Beachten solltest du jedoch, dass bei einem Trinkverschluss weniger Flüssigkeit bzw. diese langsamer durch die Öffnung fließt, als beispielsweise bei einem Flaschenverschluss.

Vorteile
  • Sehr gut für Kinder geeignet
  • Wenig Gefahr des Verschüttens
  • Besonders geeignet beim Sport
Nachteile
  • Verschlussmaterial meist Plastik
  • Für eine Person gemacht

Was zeichnet eine Isolierflasche mit Flaschenverschluss aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Isolierflaschen mit Flaschenverschluss sind breit einsetzbar und eignen sich für Arbeit, Uni, Sport und vieles mehr. Diese Variante der Isolierflaschen ist gerade sehr im Trend, weshalb es sie in vielen, modernen, stylischen Designs gibt.

Sie sind ebenfalls robust und zudem meist platzsparend. Die Größen variieren von  500ml bis 750ml und haben dabei den Verschluss, welchen man von herkömmlichen Flaschen kennt.

Die meisten Modelle dieser Variante zeichnen sich vor allem durch das Fehlen von Plastikteilen aus.

Die Deckel sind demnach ebenfalls aus Edelstahl gefertigt und qualitativ sehr hochwertig.

Beachten solltest du jedoch, dass dieser Flaschenverschluss für kleine Kinder problematisch sein kann. Dabei kann es zum Verschütten kommen und birgt eine Verbrennungsgefahr. Für kleine Kinder sind Isolierflaschen mit Trinkverschluss geeigneter.

Vorteile
  • Viele Designs
  • Kein Plastikverschluss
  • Optimaler Flüssigkeitsdurchlass
Nachteile
  • Nicht für kleine Kinder geeignet
  • Verschütten möglich

Was zeichnet eine Isolierflasche mit Becher aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Isolierflaschen mit Becher eignen sich vor allem für die Arbeit, ältere Kinder, Erwachsene und Outdooraktivitäten wie Campen oder Wandern.

Vorteile einer Isolierflaschen mit Becher sind vor allem das gewünschte, leichte Abkühlen der Flüssigkeit im Becher und das Wärmen der Hände. (Bildquelle: pixabay.com / Free-Photos)

Diese Variante ist weit verbreitet und ist dementsprechend von vielen Herstellern in vielen verschiedenen Varianten erhältlich. Um den Becher mit Flüssigkeit aus der Flasche zu befüllen, werden hier meist Klick- und Schraubverschlüsse angeboten.

Verschlussart bei Isolierflaschen mit Becher Beschreibung
Klickverschluss Mit einer Klick-Bewegung lässt sich die Flasche öffnen und wieder schließen.
Schraubverschluss Öffnung zum Aufschrauben, wie bei herkömmlichen Flaschenverschlüssen.

Der inkludierte Becher bei dieser Isolierflaschenvariante macht vor allem das Abkühlen von heißen Getränken möglich, aber auch das Wärmen der Hände ist ein oft genutzter Nebeneffekt.

Diese Flaschen sind besonders wertvoll, wenn man sein Getränk mit mehreren Personen teilen möchte. Alles in allem ist dies jedoch die wohl platzeinnehmendste Variante. Insbesondere auf Wanderausflügen ist diese Eigenschaft praktisch.

Alpin oder Mediterran – Die schönsten Wanderstrecken in Deutschland

Vorteile
  • Auch für mehrere Personen geeignet
  • Gewünschtes Abkühlen leicht möglich
  • Viele Größen und Hersteller
Nachteile
  • Verbrennungsgefahr beim Einschenken möglich
  • Zusätzliches Reinigen des Bechers nötig
  • Weniger platzsparend

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Isolierflaschen vergleichen und bewerten

Folgend möchten wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien du Isolierflaschen gut vergleichen und bewerten kannst. So kannst du dir einen guten Überblick verschaffen und dich für ein passendes Produkt entscheiden.

Zusammengefasst, geht es bei den wichtigen Kaufkriterien um folgende:

  • Schadstofffrei
  • Dichtheit
  • Isolierleistung
  • Gewicht, Volumen & Maße
  • Material/Design
  • Extras

Im weiteren Verlauf kannst du lesen, was sich hinter diesen Kriterien genau verbirgt und welche Rolle sie bei der Entscheidung einnehmen sollten.

Schadstofffrei

Als wichtigstes Kaufkriterium solltest du auf die Schadstoffe der Isolierflaschenmaterialen achten. Das sogenannte Bisphenol A, kurz BPA, ist dabei wohl einer der wichtigsten, welcher in deiner Isolierflasche nicht unbedingt enthalten sein sollte.

Bei BPA handelt es sich um einen hormonellen Schadstoff, welcher gesundheitsgefährdend ist.

In Deutschland ist dieser jedoch bisher nur bei Babyflaschen verboten, weshalb es durchaus Isolierflaschen mit BPA auf dem Markt gibt.

Alle von uns empfohlenen Isolierflaschen sind BPA-frei. Bei anderen Produkten solltest du auf Verpackungshinweise und Ökotestergebnisse achten.

Dichtheit

Dass deine Isolierflasche unterwegs keine Faxen macht und deine Tasche flutet ist natürlich auch sehr wichtig. Deshalb solltest du bezüglich der Dichtheit auf eine gute Verarbeitung, Bewertungen und Testergebnisse achten.

Gerade unterwegs oder bei heißen Getränken kann ein Auslaufen sehr unangenehm und gefährlich sein, weshalb du neue Flaschen erst einmal zuhause testen solltest.

Dabei befüllst du diese einfach mit heißem Wasser und schüttelst sie vorsichtig über dem Spülbecken. Den Test kannst du nach einigen Stunden nochmal wiederholen, um ganz sicher zu gehen.

Gute Isolierflaschen sollten auch bei langer, seitlicher Lage auslaufsicher sein.

Isolierleistung

Nachdem deine Isolierflasche schadstofffrei und dicht ist, kommt es natürlich vor allem auf die Isolierleistung der Falsche an.

Wie lange diese Flüssigkeiten warm oder kalt halten können, ist dabei leider sehr qualitätsabhängig. Auch hier solltest du wieder auf Herstellerangaben und Kundenrezensionen achten.

Ein gute Isolierflasche sollte Flüssigkeiten jedoch als Richtwert mindestens 6-8 Stunden warmhalten.

Gewicht, Volumen & Maße

Da Isolierflaschen meist unterwegs genutzt werden, spielt das Gewicht, ihr Volumen und die Maße eine große Rolle. Eine große und schwere Flasche kann beim Wandern und Reisen super unpraktisch sein.

Isolierflaschen werden mit einem Volumen von 350ml bis 2000ml angeboten. Da die Flaschen für den jahrelangen Gebrauch konzipiert sind, lohnt es sich gut über das gewünschte Fassungsvermögen und den Anwendungszweck nachzudenken.

Für lange Ausflüge und Erwachsene können große Flaschen durchaus Sinn machen, für Kinder und Tagesausflüge reichen jedoch meist auch kleinere Varianten.

Wissenswert dabei ist, je mehr Volumen, desto schneller kühlen die Flüssigkeiten ab. Denn größere Flaschen besitzen mehr Fläche, durch welche die Wärme entfliehen kann.

Für Kinder empfehlen wir eine Flasche mit nicht mehr als 500ml Fassungsvermögen zu wählen, da diese sonst zu groß und schwer werden.

Eine Isolierflasche mit einem Fassungsvermögen von 1 Liter, kann durchaus bis zu 700g wiegen. Mit Inhalt sind dies schon ca. 1,5kg. Eine Zahl, die bei einer Wanderung durchaus einen Unterschied macht.

Material/Design

Die meisten Isolierflaschen sind heute aus Edelstahl. Edelstahl ist besonders robust und damit bestens geeignet.

Isolierflaschen werden meist aus Edelstahl gefertigt, weshalb diese oft im klassischen Silber erhältlich sind. Es gibt diese jedoch in allen möglichen Farben und Mustern. (Bildquelle: pixabay.com / valdaar)

Bezüglich des Designs der Flaschen gibt es unglaublich viel Auswahl. Vom klassischen Silber über Gold und alle möglichen Farben. Auch für Kinder gibt es eine Vielzahl an schönen Motiven, welche das Trinken gleich noch viel leichter machen.

Extras

Einige Isolierflaschen kommen mit bestimmten Extras, wie beispielsweise mehreren Verschlussoptionen oder integrierten Teesieben. Diese Extras sind natürlich Geschmacksabhängig.

Zudem könnte es wichtig werden, dass Verschlüsse oder andere Ersatzteile einfach und günstig nachzukaufen sind. Da Isolierflaschen auch besonders umweltfreundlich sind, ist das Nachkaufen von Einzelteilen durchaus ein wichtiger Aspekt.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Isolierflasche

Gibt es noch Isolierflaschen mit Glaseinsatz?

Früher waren die inneren Isolierwände einer solchen Flasche aus Glas, einem Glaseinsatz, um genau zu sein. Diese Variante ist heutzutage eher unüblich, da Edelstahl viel robuster und damit ungefährlicher ist.

Da Isolierflaschen meist unterwegs verwendet werden, ist ein Glaseinsatz nicht unbedingt die beste Variante, weshalb es zwar noch solche Isolierflaschen gibt, diese allerdings nicht mehr weit verbreitet sind.

Wie reinigt man eine Isolierflasche am besten und darf diese in die Spülmaschine?

Viele Isolierflaschen sind spülmaschinengeeignet. Achte dafür am besten auf die Herstellerhinweise. Für die Reinigung ohne Spülmaschine, kannst du einfach eine Bürste und Spülmittel verwenden.

Für die besonders gründliche Reinigung kannst du auch Reinigungstabletten verwenden bzw. als günstigere Variante auch Gebissreinigungstabletten. Doch auch Backpulver erfüllt den Zweck und reinigt mit heißem Wasser und einer 30-minütigen Einwirkzeit.

An dieser Stelle möchten wir dir noch ein Video verlinken, dass dir zeigt, wie man mit einem Geschirrspültab, jedoch ohne Spülmaschine eine Isolierflasche bzw. Kanne reinigt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.die-thermoskanne.de/babynahrung

[2] http://www.scientificweb.de/thermoskannen-ueber-geschichte-funktionsweise-und-muellprobleme/

[3] https://www.weitwanderwege.com/gut-gepackt-ist-halb-gewonnen-eine-checkliste-furs-weitwandern/

Bildquelle: 123rf.com / 57180471

Bewerte diesen Artikel


29 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5