Wer gern und oft auf Reisen ist, sei es privater Natur oder geschäftlich, braucht eine gute Unterstützung in Sachen Finanzierung. Mengen an Bargeld werden immer weniger im Urlaub mitgeschleppt.

Vielmehr sind jetzt Kreditkarten für bargeldlose Zahlungen in Mode. Wer dennoch mal Bargeld braucht, holt sich dieses am nächsten Automaten.

Aber welche Kreditkarten eignet sich für den normalen Gebrauch, den Urlaub, Reise und Co? Die Umstände eines jeden sind unterschiedlich.

In diesem Artikel wird näher auf die comdirect Visa-Karte eingegangen und wie du sie im Alltag oder auch auf Reisen verwenden kannst. Sollte sie dir nicht zusagen, findest du hier auch einige Alternativen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die comdirect wurde 1994 gegründet und gehört als Tochterfirma zu der Commerzbank. Sie fungiert ohne eigenes Filialnetz, sondern ist hauptsächlich online aktiv, gehört mittlerweile zu den drei größten Direktbanken in Deutschland und entwickelte sich immer mehr zur Universalbank
  • Zu den Produkten und Dienstleistungen der Direktbank gehören ein kostenloses Girokonto und Wertpapierbüro, eine kostenlose Kreditkarte und weitere interessante Leistungen.
  • Bei der comdirect kannst du momentan nur eine Kreditkarte bekommen. Hierbei handelt es sich um eine Visa Kreditkarte, welche du innerhalb der Euro-Zone, sowie außerhalb verwenden kannst.

Definition: Was ist die comdirect Kreditkarte?

Bei der comdirect Kreditkarte handelt es sich um eine klassische Kreditkarte.

Das bedeutet, dass alle von dir getätigten Umsätze gesammelt und am Ende des Monats abgerechnet bzw. deinem Girokonto belastet werden.

Deine Kreditkarten-Abrechnung erhältst du am Ende des Monats über den Online Weg.

Die comdirect Kreditkarte ist eine ganz normale Kreditkarte, jedoch fallen keine Gebühren an. (Bildquelle: 123rf.com / 76915533)

Du erhältst sogar die Möglichkeit die Umsätze komplett zu bezahlen oder in Raten abzutragen, was einer revolvierenden Kreditkarte gleichkommt.

Die comdirect Visa-Karte ist von vielen üblichen Gebühren befreit. Um sie zu erhalten musst du bei der comdirect ein Girokonto abschließen.

Dieses wird der Karte als Referenzkonto hinterlegt und mit den getätigten Umsätzen belastet.

Das Konto ist kostenlos zu erhalten und mit keinen weiteren Verpflichtungen, wie einem monatlichen Mindesteingang, Monats- oder Jahresgebühr verbunden.

Was sind die Voraussetzungen für eine comdirect Kreditkarte?

Um eine comdirect Kreditkarte zu erhalten ist der erste Schritt die Abschließung eines Girokontos bei der comdirect.

Nur in Verbindung mit diesem Girokonto lässt sich die Kreditkarte überhaupt erst beantragen.

Zur Abschließung des Girokontos werden die üblichen Dinge benötigt, wie ein Wohnsitz in Deutschland und ein Mindestalter von 18 Jahren.

Einen Mindestgeldeingang musst du jedoch nicht einhalten. Zur Ausgabe und Genehmigung einer klassischen Kreditkarte wird eine gewisse Bonität vorausgesetzt.

Das ist auch hier der Fall. Damit möchte sich das Finanzinstitut ebenfalls auf der sicheren Seite wiegen und unternimmt in der Regel eine Bonitätsprüfung.

Bei der Bonität handelt es sich um die Kreditwürdigkeit oder Zahlungsfähigkeit einer Person.

Es wird also ermittelt, ob du, wenn du eine Kreditkarte beantragst, überhaupt in der Lage bist, die getätigten Ausgaben tilgen zu können.

Bei solch einer Bonitätsprüfung können für die Bank folgende Kriterien interessant sein:

  • Vorhandenes Einkommen (Höhe, Sicherheit des Arbeitsplatzes, Arbeitgeber)
  • Ausgaben (Rückzahlungen von Krediten, Miete)
  • Vorhandenes Vermögen
  • Schulden (aufgenommene Kredite, Haftungen)
  • Güterstand

Diese Punkte entscheiden, wie hoch deine Bonität ist, oder ob diese durch Schulden oder ähnliches eingeschränkt wurde.

Solltest du eine gute Bonität besitzen, öffnet dir das die Tür zu einer Kreditkarte, in diesem Fall der comdirect Visa-Karte.

Alternative für Studenten

Bist du ein Student, kann es mit deiner Bonität schnell mal etwas schlechter aussehen, da dein Einkommen in der Regel recht gering ist.

Bei Ratenzahlungen und der Aufnahme von Krediten wird daher von den Banken oft ein Veto eingelegt, sobald die Schufa deine Bonität negativ einstuft. Das kann auch bei einer Beantragung von einer Kreditkarte passieren.

Allerdings gibt es hier eine Alternative, die dir auch die comdirect bietet – die kostenlose Visa-Prepaid-Karte.

Diese hat im Gegensatz zu den üblichen Kreditkarten kein monatliches Limit, sondern wird von dir im Vorfeld aufgeladen. Erst dann kannst du Sie benutzen.

Eine kostenlose Visa Prepaid Karte ist eine gute Alternative zur comdirect Kreditkarte – besonders für Studenten. (Bildquelle: 123rf.com / 95526078)

Sobald das Guthaben auf der Karte von dir aufgebraucht wurde, ist sie erst dann wieder einsetzbar, wenn du sie erneut auflädst. Die maximale Summe zum Aufladen liegt bei 10.000 Euro.

Hinweis: Eine Prepaid-Kreditkarte kommt jedoch in bestimmten Bereichen an ihre Grenzen. So z.B. bei Autovermietungen.

Diese verlangen bei einer Miete die Hinterlegung einer Kaution, die auf der Kreditkarte geblockt wird.

Das ist bei einer Prepaid-Karte nicht möglich, weshalb viele Vermietungen, diese nicht akzeptieren.

Auch beim Zahlen mit sog. Ritsch-Ratsch-Geräten wird die Prepaid-Karte nicht funktionieren. Diese Geräte reagieren auf die Hochprägung der Kreditkarten.

Die Visa-Prepaid-Karte verfügt jedoch nicht über eine solche Hochprägung.

Hintergründe: Was du über die comdirect Kreditkarte wissen solltest

Um herauszufinden, ob die comdirect Visa-Karte überhaupt das richtige Modell für dich ist, musst du mehr über sie in Erfahrung bringen.

Was für Vorteile bietet die Karte und wo liegen die Nachteile? Wie sieht es mit dem Kreditkartenlimit aus oder wie läuft eine Kündigung ab?

Diesen Fragen wird in dem jetzigen Abschnitt etwas genauer auf den Grund gegangen.

Was sind die Vorteile der comdirect Kreditkarte?

Ein großer Vorteil der comdirect Kreditkarte findet sich in den Gebühren.

Bei diesem Angebot handelt es sich um eine komplett kostenlose Girokarte, die von einer Jahresgebühr oder sonstigen Einschränkungen befreit ist.

Kostenlose Zahlungen und Bargeldabhebungen

Bist du oft unterwegs, im Urlaub oder auf Geschäftsreise im Ausland? Dann kannst du mit der comdirect Visa-Karte überall auf der Welt zahlen und Bargeld abheben.

Allerdings sind die Zahlungen nur in der Euro-Zone, also in allen Ländern mit dem Euro als Währung, kostenlos.

Befindest du dich im Ausland mit einer anderen Währung, z.B. in den USA, dann kannst du von kostenlosen Bargeldabhebungen an allen Automaten mit Visa-Zeichen profitieren.

Rundreise Ostküste USA: Die beliebtesten Reisen 2019

Tipp: Um weltweit kostenlos Bargeld abheben zu können, solltest du deine girocard mit dabeihaben.

Diese ermöglicht es dir innerhalb Deutschlands in den Commerzbank Filialen, in der Hypovereinsbank, Postbank und weiteren Anlaufstellen kostenlos Bargeld abheben zu können.

Auch im Ausland mit dem Euro als Landeswährung kannst du mit deiner girocard kostenlos Bargeld abheben.

Mit einer guten Kombination der comdirect Visa-Karte und der girocard kannst du weltweit Bargeld abheben.

Allerdings kann es vorkommen, dass die Automatenbetreiber eine Automaten-Nutzungsgebühr verlangen. Auf diese Gebühren hat die comdirect keinen Einfluss.

Das jeweilige Entgelt wird dir vor der Transaktion angezeigt. Du kannst den Vorgang dann abbrechen oder die Gebühr zahlen und dein Geld abheben.

Verschiedene Service-Leistungen

Einen weiteren Vorteil bilden die Serviceleistungen in Verbindung mit der Visa-Karte. Dabei handelt es sich um den 3-Raten-Service und den SMS-Info-Service.

Der 3-Raten-Service fungiert über SMS. Deine Zahlung zwischen 300 und 10.000 Euro kann dabei auf drei Raten aufgeteilt werden.

So kannst du den Betrag auf drei Monate verteilen und sorgst damit für einen gewissen Puffer.

Dies ist ebenfalls praktisch, wenn du nicht genügend Geld auf dem Konto haben solltest, um den Betrag komplett zu bezahlen oder wenn unvorhergesehene Ausgaben vorgenommen werden müssen.

Anders als bei anderen Kreditkarten mit Ratenzahlung werden hier keine hohen Zinssätze verlangt.

Die Ratenzahlung erfolgt über ein fixes Entgelt, welche sich nach der Höhe der Zahlung richtet. Das Entgelt wird zwischen 4,99 Euro und 19,99 Euro festgesetzt.

Mehr Sicherheit und Kontrolle gewährleistet dir außerdem der SMS-Info-Service.

Dieser Informiert dich über verdächtige Umsätze ab 200 Euro oder auch bei einem Länderwechsel. So hast du deine Umsätze jederzeit unter Kontrolle.

Zahlungsmöglichkeiten und weitere kombinierbare comdirect Produkte

Weitere Vorteile bei der comdirect ergeben sich aus dem Wunsch-PIN, den du dir nach belieben einstellen kannst, sowie das kontaktlose Bezahlen der Karte mit NFC.

Eine Besonderheit ergibt sich außerdem mit dem mobilen Bezahlen. Hier ist comdirect eine der ersten Direktbanken, die dir das ermöglicht.

Mithilfe von ApplePay und GooglePay kannst du jetzt auch kontaktlos mit deinem Smartphone an den jeweiligen Akzeptanzstellen bezahlen.

Dafür brauchst du lediglich die Kreditkarte in dein Mobiltelefon eintragen.

Noch einen Vorteil erhältst du, wenn du dich mit den anderen comdirect-Produkten auskennst und diese ab und an in Kombination verwendest.

So erhältst du in Verbindung mit der Kreditkarte ein kostenloses Girokonto, bei dem du einen niedrig verzinsten Dispositionskredit eingehen kannst.

Ebenso steht dir das optionale und gleichfalls kostenlose Tagesgeldkonto zur Verfügung. Alles in allem ist das comdirect Girokonto keine schlechte Empfehlung.

Solltest du das Konto sogar aktiv nutzen wollen, erhältst du zusätzlich einen attraktiven Einsteigerbonus.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Jahresgebühr entfällt dauerhaft
  • Weltweit Zahlen
  • Kostenlos Zahlen in der Euro-Zone
  • Kostenlose Bargeldabhebung im Ausland mit Fremdwährung
  • Ratenzahlung möglich
  • Mobiles Zahlen
  • Kontaktloses Zahlen
  • Wunsch PIN

Was sind die Nachteile der comdirect Kreditkarte?

Im Vergleich mit anderen Kreditkarten-Anbietern und Kreditkarten weist die comdirect Visa-Karte jedoch auch einige Schwächen auf.

Das zeigt sich hauptsächlich in den Zahlungen und Abhebungen. Um hohen Gebühren aus dem Weg zu gehen, musst du wissen welche Karte du wie einsetzt.

Solltest du da einen Fehler machen, warten hohe Gebühren auf dich.

Fremdwährungsgebühr

Du kannst zwar überall mit deiner comdirect Visa-Karte zahlen, solltest du dich jedoch im Ausland befinden mit einer anderen Währung als dem Euro, musst du die Fremdwährungsgebühr mit einkalkulieren.

Bei der comdirect Visa-Karte liegt diese bei 1,75 Prozent vom Umsatz. Das ist recht hoch angesetzt. Die Gebühr ist allerdings bei den meisten Kreditkarten aufzufinden.

Lediglich eine kleine Auswahl an Anbietern, wie z.B. Barclaycard bei der Eurowings Gold Kreditkarte, sowie die Barclaycard Platinum Double und die DKB Kreditkarte, verzichten darauf.

Solltest du demnach viel im Ausland mit fremder Währung sein, oder oft Online Bestellungen aus diesen Ländern tätigen, wäre eine Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr eher zu empfehlen.

Kostenfalle Bargeldabhebung und keine Inklusiv-Versicherungen

Bei Bargeldabhebungen wird es schon komplizierter. Diese sind nur im Ausland mit Fremdwährung kostenlos.

Sobald du jedoch in Deutschland oder sonstigen EU-Ländern mit Euro Bargeld abhebst, kostet dich das satte 9,90 Euro pro Abhebung.

Hinzu kommen dann noch die Automatennutzungsgebühren, welche von den Automatenbetreibern auferlegt werden.

Zwar hat comdirect darauf keinen Einfluss, erstattet diese Zusatzkosten aber auch nicht. Manche Banken hingegen, wie Santander, kommen Ihren Kunden da entgegen.

Ein weiterer Nachteil ist, dass comdirect keine attraktiven Versicherungsleistungen anbietet. Diese wären besonders für Aufenthalte im Ausland sehr positiv.

Viele Kreditkarten bieten für diese Fälle eine Auslandsreise-Krankenversicherung an, oder eine Reiserücktrittskosten-Versicherung. Hier wird darauf verzichtet.

Allerdings muss dazu gesagt werden, dass dafür die comdirect Visa-Karte auch dauerhaft kostenlos bleibt, bzgl. der Jahresgebühr.

Bei Kreditkarten mit Versicherungsleistungen handelt es sich oftmals um Gold Kreditkarten, welche oftmals mit einer Jahresgebühr einher gehen.

Mögliche Zusatzkosten

Weitere Zusatzkosten erwarten dich bei Diebstahl der Karte.

Muss die Karte aufgrund von Verlust oder Diebstahl ersetzt werden, wartet im Inland eine Gebühr von knapp 30 Euro und im Ausland von knapp 40 Euro auf dich.

Auch die Gebühren für ein Notfall-Bargeld sind bei der comdirect Visa-Karte sehr hoch mit knapp 50 Euro angesetzt.

Anwendung Gebühr
Bargeld abheben (Inland) 9,90 €
Bargeld abheben (Ausland mit Euro) 9,90 €
Automaten-Nutzungsgebühren Variabel (unabhängig von comdirect)
Fremdwährungsgebühr auf Umsatz 1,75 %
Ersatzkarte (Kurier, Inland) 29,99 €
Ersatzkarte (Kurier, Ausland) 39,99 €
Notfallbargeld 49,90 €

Gibt es ein Limit der comdirect Kreditkarte?

Viele Kreditkartenanbieter führen Karten mit einem festen Limit bzw. Verfügungsrahmen, der monatlich ausgeschöpft werden kann.

Je nachdem, wie sich das Zahlungsverhalten des Besitzers gestaltet, lässt sich das Kreditkartenlimit nach einem gewissen Zeitraum erhöhen.

Bei der comdirect gestaltet sich das etwas anders. Hier wird dir ein individueller Kreditrahmen, also ein monatliches Limit von der comdirect zugeteilt.

Wie hoch dein Kreditkartenlimit ist, kannst du bei comdirect unter „Persönlicher Bereich“ in deiner Kontoübersicht einsehen. Die comdirect räumt dir ein gewisses Limit ein.

Sollten sich jedoch mal Ausgaben anbahnen, welche hohe Beträge erfordern, ein Urlaub gebucht werden, oder sich sonstige Umstände ereignen, die deinen Kreditrahmen sprengen würden, kannst du dein Kreditkartenlimit auch erhöhen.

Möglicherweise ist dies nicht permanent möglich, aber zumindest für einen gewissen Zeitraum. Dein Kreditkartenkonto steht in Verbindung mit deinem Girokonto.

Möchtest du einen größeren Betrag für die Visa-Karte zur Verfügung haben, kannst du einfach einen bestimmten Betrag von deinem Girokonto auf das Kreditkartenkonto überweisen.

Dieses Guthaben steht dir dann zusätzlich zum Kreditkartenlimit zur Verfügung.

Der maximale Betrag für dein Kreditkartenkonto beträgt 10.000 Euro. Das bedeutet, dass du das Limit der Kreditkarte bzw. des Kreditkartenkontos auf 10.000 Euro erhöhen kannst.

Solltest du dir in irgendeiner Sache unsicher sein oder möchtest du versuchen dein Kreditkartenlimit nicht nur zeitweilig sondern dauerhaft zu erhöhen, kannst du dich auch an den Kundenservice wenden.

Wie kann ich die comdirect Kreditkarte kündigen?

Die Kündigung einer Kreditkarte ist mittlerweile sehr einfach und unkompliziert gehalten. Dafür stehen dir mehrere Wege zur Verfügung.

Du kannst entweder selbst ein Schreiben aufsetzten, ein Musterschreiben dir herunterladen oder bei der comdirect einfach das Kontaktformular verwenden, welches zu diesen Zwecken bereitsteht.

Für ein gutes Kündigungsschreiben für die comdirect Visa-Karte sind u.a. folgende Punkte wichtig und sollten mit aufgeführt werden:

  • Dein Name
  • Deine Adresse (Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Ort)
  • Anschrift der comdirect Bank
  • Deine Vertragsdaten (Kundennummer etc.)
  • Betreff (Kündigung der comdirect Visa-Karte)
  • Datum
  • Angabe, zu wann die Karte gekündigt werden soll (fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt)
  • Wunsch für schriftliche Bestätigung des Kündigungseinganges
  • Wunsch nach Angabe des Beendigungszeitpunktes

Comdirect Kreditkarte: Praktische Anwendung und Vorteile

Inwieweit die comdirect Kreditkarte für dich nützlich und praktisch sein kann, erfährst du in dem folgenden Abschnitt.

Ebenso erhältst du einige interessante Details zur Sperrung oder Änderung der Karte und des PINs, sowie einige attraktive Alternativen zur comdirect Visa-Karte.

Gibt es Alternativen zur comdirect Kreditkarte?

Für Reisen, ob im Inland oder im Ausland, eignet sich die comdirect Visa-Karte nur bedingt.

Der Grund besteht darin, dass keinerlei Versicherungen im Angebot enthalten sind, und man ganz schön hinterher denken muss, ob nun die Kreditkarte oder die girocard besser zum Bezahlen oder Geldabheben geeignet ist.

Nur ein Griff zur falschen Karte und du hast hohe Zusatzkosten am Hals.

Wird dir das zu kompliziert, stehen die auch einige Alternativen zur Verfügung, die womöglich besser für deine Reisen gedacht sind.

Um welche alternative Kreditkarten es sich dabei handeln kann, zeigt die folgende Tabelle.

Art der Kreditkarte Produkte
Gebührenfreie Kreditkarten mit Girokonto N26 Mastercard, DKB Kreditkarte
Gebührenfreie Kreditkarten ohne Girokonto Mastercard Gold, Santander 1 plus Visa Card, ICS Visa World Card
Kostenpflichtige Kreditkarten ohne Girokonto Barclaycard Platinum Double, Miles and More Kreditkarte Gold, American Express Gold Card, Barclaycard Eurowings Gold

Alternative gebührenfreie Kreditkarten mit Girokonto

Das Girokonto kannst du bei der N26 Kreditkarte ohne bestimmte Voraussetzungen wie einen Mindestgeldeingang führen.

Pro Monat kannst du mit der Karte drei bis fünf kostenlose Bargeldabhebungen weltweit tätigen.

Im Ausland mit Fremdwährung kommt jedoch eine Fremdwährungsgebühr von 1,7 Prozent mit dazu.

Zahlungen mit der Karte sind jedoch von dieser Gebühr befreit und generell kostenlos.

Bei der DKB Kreditkarte kannst du unbegrenzt Bargeldabhebungen im In -und Ausland tätigen, solange der Abhebungsbetrag bei mindestens 50 Euro liegt.

Von der Fremdwährung werden Zahlungen nur dann von der Fremdwährungsgebühr befreit, wenn du Aktiv-Kunde bist und einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro aufweisen kannst.

Alternative gebührenfreie Kreditkarten ohne Girokonto

Sofern du keine Lust hast extra ein neues Girokonto abzuschließen, kannst du auch nach Kreditkarten ohne Girokonto Ausschau halten.

Da wäre z.B. die gebührenfreie MasterCard Gold. Mit ihr kannst du in Fremdwährung gebührenfrei zahlen.

Des Weiteren warten einige Versicherungsleistungen, wie eine Auslandsreise-Krankenversicherung und Reiserücktrittskostenversicherung auf dich.

Lediglich bei den Abhebungen musst du auf die Kosten aufpassen und die Abrechnung per Überweisung begleichen. (Bildquelle: 123rf.com / 81474220)

Die Santander 1plus Visa Card kannst du nur dann in Anspruch nehmen, wenn du einen unbefristeten Arbeitsvertrag vorweisen kannst, selbstständig oder als Student immatrikuliert bist.

Auch hier wird die Monatsabrechnung per Überweisung beglichen. Die Karte bietet attraktive Leistungen, wie weltweit kostenlose Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr und Erstattung von Automaten-Entgelten.

Bei der ICS Visa World Card wird der entsprechende Betrag bei Zahlungen per Lastschrift von eurem Girokonto abgebucht.

Des Weiteren bietet sie zusätzlich nur kostenlose Abhebungen innerhalb der Euro-Zone.

Kostenpflichtige Kreditkarten ohne Girokonto

Die aufgeführten kostenpflichtigen Kreditkarten, sind leider meist nur im ersten Jahr von der Jahresgebühr befreit.

In den darauffolgenden Jahren musst du dann eine Gebühr zwischen 70 und 140 Euro zahlen.

Dafür kannst du jedoch auch von einem breiten Spektrum am Versicherungs- und Serviceleistungen profitieren, Meilen sammeln, kostenfreie Abhebungen im Ausland tätigen und vieles mehr.

Meilen sammeln: Bares Geld sparen mit Flugmeilen

Teilweise wird sogar auf eine Fremdwährungsgebühr verzichtet. Diese Karten sind jedoch nur zu empfehlen, wenn du im Jahr wirklich oft im Ausland bist.

Wofür ist die comdirect Kreditkarte sinnvoll?

Um ins Detail zu gehen, verwendest du deine Kreditkarte am besten für Kartenzahlungen im In- und Ausland mit dem Euro als Landeswährung.

Befindest du dich im Ausland außerhalb der Eurozone eignet sich die Kreditkarte bestens für Bargeldabhebungen. Diese sind kostenlos und keiner Gebühr seitens der Bank unterlegen.

Für online Einkäufe und Bestellungen, zum Buchen von Flügen und Reservierungen von Hotels, sowie für Mietwagenbuchungen, kannst du die comdirect Visa-Karte bestens verwenden.

Reisetipps: So planst du deinen Urlaub in 4 Schritten

Die comdirect Visa-Karte ist ebenso mitunter für den Gebrauch im Ausland, sowie Zahlungen aller Art im In- und Ausland, gedacht.

Auf ein Versicherungspaket, welches dir auf Reisen helfen könnte, wie bspw. eine Reiserücktrittversicherung, wird leider bei der comdirect visa-Kreditkarte verzichtet.

Solltest du eine Reise gebucht haben und nicht wahrnehmen können, könnte es dir passieren, dass du die daraus entstehenden Kosten selbst tragen musst.

Comdirect Kreditkarte sperren – wie geht das?

Sollte es dir passieren, dass du deine comdirect Visa-Karte verlierst, ist eine Sperrung der Karte unbedingt zu empfehlen.

Dabei steht dir eine Kartensperr-Hotline zur Verfügung, welche 24 Stunden erreichbar ist. Für deine girocard und Visa-Karte handelt es sich um die 04106-708 25 00.

Sollte die Karte gestohlen worden sein, musst du dies ebenso zeitnah der Polizei melden.

Eine weitere Option besteht darin, dass du deinen PIN sperrst oder änderst.

Sperren kannst du den PIN immer, allerdings ist der Zugang per Telefon oder den Persönlichen Bereich dann erstmal nicht möglich.

Dafür brauchst du den neuen PIN, der dir über den Postweg zugesendet wird.

Eine Änderung ist ebenfalls recht einfach gehalten. Logg dich dafür in dein Konto ein und geh auf den Menüpunkt „Verwaltung“ im persönlichen Bereich.

Dort kannst du den PIN unter dem Bereich „PIN/TAN- Verwaltung“ ändern. Für die Änderung des PINs wird eine TAN erforderlich. Sobald die Änderung abgeschlossen ist, gilt der neue PIN.

Fazit

Ob die comdirect Kreditkarte das richtige Produkt für dich und deine Umstände ist, weißt nur du selbst. Ein zusätzliches Girokonto ist notwendig.

Dieses bietet jedoch einige Vorteile und ist außerdem leicht und ohne besondere Voraussetzungen zu führen ist.

Des Weiteren kannst du von interessanten Serviceleistungen, wie dem 3-Raten-Service oder dem SMS-Info Service profitieren. Bargeldabhebungen im Ausland mit Fremdwährung sind kostenlos.

View this post on Instagram

Hallo meine Lieben ❤️ Als ich in den #Oman gereist bin, war das für viele in meiner Umgebung etwas unverständlich. Sie haben es als ein sehr exotisches und untypisches #Reiseland wahrgenommen. Für mich war das Eintauchen in diese ganz andere Kultur eine wundervolle Erfahrung, die Menschen waren super freundlich, das Essen unglaublich lecker und durch #Hummus und #Falafel gab es auch für mich als #Vegetarier keine Schwierigkeiten. Auch wenn das für dieses Jahr das einzige etwas exotische Reiseziel war, der Reiz ist groß, Orte zu entdecken, die noch nicht so extrem vom Tourismus heimgesucht werden. Geht es euch auch so? Eure Inspiration ist gefragt – schaut in meiner Story vorbei und macht mit beim #machmittwoch 🙂 Die besten Antworten werden repostet. Immer auf Reisen dabei: Meine @comdirect Visa Kreditkarte, die mich schon rund um die Welt begleitet hat. :). Eure Nele Anzeige #Visakarte #foodinspiration #oman_traveller #safetravel #ReiseumdieWelt #Reisetipp #Reisesüchtig  #Reiseblog #Reiseliebe #comdirect

A post shared by N E L E W O R L D 🌍 (@ne_le88) on

Weniger von Vorteil ist jedoch die relativ hohe Fremdwährungsgebühr.

Ebenso musst du stetig aufpassen, ob du deine girocard oder doch die Kreditkarte für Bargeldabhebungen oder Zahlungen verwendest, sonst musst du mit hohen Gebühren rechnen.

Auch auf interessante Reiseversicherungen wird verzichtet. Es handelt sich also um eine recht schlichte Kreditkarte für Auslandsreisen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Comdirect

[2| https://www.comdirect.de/konto/karten.html#girocard

[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Bonit%C3%A4t

[4] https://www.finanzier-dein-studium.de/allgemein/kreditwuerdig-als-student-was-wenn-die-schufa-nein-sagt/

[5] https://www.erfahrungen.com/mit/comdirect/visa-karte-limit-erhoehen/

Bildquelle: 123rf.com / 46697408

Bewerte diesen Artikel


38 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5